Werbeanzeigen

NCL mit TOP Ergebnis

1

Wiesbaden / Frankfurt am Main, 12. November 2008. Ende letzter Woche meldete dieamerikanische Kreuzfahrtreederei NCL einen Nettoüberschuss von 171,2 Mio. USDollarauf einen Gesamtumsatz von 639,0 Mio. Dollar für das dritte Quartal, das am30. September 2008 endete. Im Vergleich dazu hatte das Unternehmen im gleichenQuartal des Vorjahres, das am 30. September 2007 endete, einen Nettoverlust in Höhevon 8,6 Mio. Dollar auf einen Gesamtumsatz von 632,5 Mio. US-Dollar verbucht. DerUmsatz ist für das dritte Quartal 2008 um 1,0 % gestiegen, was auf einen leichtenAnstieg der Kapazitätstage in Kombination mit einem Anstieg des Nettoertrags um7,0 % zurückzuführen ist. Der Anstieg des Nettoertrags ergibt sich aus höherenPreisen für Passagiertickets und höheren Bordumsätzen. Die Auslastung der SchiffeBelegungsrate) blieb im dritten Quartal 2008 konstant bei 111,3 % im Vergleich zu111,2 % im gleichen Quartal 2007.Die Nettokreuzfahrtkosten pro Kapazitätstag waren im dritten Quartal 2008 um 1,0 %höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die durch den Anstieg derTreibstoffkosten gegenüber dem Vorjahr verursachten zusätzlichen Kosten wurden imWesentlichen durch niedrigere Personalaufwendungen wettgemacht. Die Senkung derPersonalaufwendungen wurde vor allem durch die Umflaggung der Pride of Hawai’iund der Pride of Aloha und deren Integration als Norwegian Jade bzw. Norwegian Skyin die internationale Flotte erreicht. Im dritten Quartal 2008 stiegen diedurchschnittlichen Treibstoffpreise unter Berücksichtigung der Auswirkungen von FuelSwaps um ca. 75 % von 405 US-Dollar für eine metrische Tonne im dritten Quartal2007 auf 706 US-Dollar an. Werden die höheren Treibstoffkosten außer Acht gelassen,sind die Nettokreuzfahrtkosten pro Kapazitätstag im Vergleich zum gleichen Zeitraumdes Vorjahres um 10,3 % gesunken.Im dritten Quartal 2008 profitierte das Unternehmen von niedrigeren Zinssätzen undgünstigen Wechselkursen. Die Zinsaufwendungen (ohne aktivierte Zinsen undZinseinnahmen) sind im dritten Quartal 2008 um 20,1 % auf 34,0 Mio. US-Dollar imVergleich zu 42,6 Mio. US-Dollar im dritten Quartal 2007 gesunken. Die sonstigenEinnahmen (Ausgaben) verbesserten sich netto: Gegenüber einem Verlust von42,9 Mio. US-Dollar im Jahr 2007 konnte im Jahr 2008 ein Gewinn von 104,6 Mio. USDollarerzielt werden. Aufgrund der Stärkung des Dollar/Euro-Wechselkurses imQuartal meldete das Unternehmen einen geldwerten Wechselkursgewinn von133,7 Mio. US-Dollar, der vor allem auf die Neubewertung der in Euro bewertetenVerbindlichkeiten des Unternehmens zurückzuführen ist und teilweise durch Verluste inHöhe von 28,8 Mio. US-Dollar infolge der Änderung des beizulegenden Zeitwertes derDerivate des Unternehmens aufgehoben wurde. Im dritten Quartal 2007 meldete dasUnternehmen einen geldwerten Wechselkursverlust von 44,4 Mio. US-Dollar.„Wir sind mit der Quartalsleistung und der erheblichen Steigerung unserer Rentabilitätsehr zufrieden“, sagte Kevin Sheehan, Chief Executive Officer. „Unser Hawaiigeschäftbringt jetzt Gewinne, das Wachstum der internationalen Flotte hat sich sehr positivausgewirkt, Partnership 2.0 und Freestyle 2.0 bringen sowohl Vertriebspartnern alsauch Verbrauchern bereits große Vorteile, und wir haben das Quartal mit einerLiquidität von über 525 Mio. US-Dollar abgeschlossen. Damit haben wir uns einestarke Ausgangsposition für die Zukunft gesichert.“

http://www.kreuzfahrtangebote.eu

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: