Werbeanzeigen

Durchsuchungen bei Reederei Deilmann

Durchsuchungen bei Reederei Deilmann
Bewertung

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen drei Verantwortliche der Reederei Peter Deilmann wegen Verdachts der Steuerhinterziehung und des Veruntreuens von Arbeitsentgelt. Die Ermittlungen richteten sich gegen die zwei Reederinnen Gisa und Hedda Deilmann sowie einen weiteren Verantwortlichen, sagte der Leiter der Abteilung für Wirtschaftsstrafsachen der Staatsanwaltschaft, Werner Spohr, am Dienstag.

Er bestätigte damit einen Bericht der "Lübecker Nachrichten" vom selben Tag. Staatsanwaltschaft und Zoll hatten am Wochenende die Räume der Reederei in Neustadt (Kreis Ostholstein) durchsucht. Zeitgleich wurden auch fünf Flusskreuzfahrtschiffe der Reederei durchsucht, teilte die Reederei mit. Das ZDF-Traumschiff MS "Deutschland" sei von den Ermittlungen nicht betroffen.

Dabei geht es um Fälle, die laut Staatsanwaltschaft mindestens ein Jahr zurückliegen. "Die Kernfrage unserer Ermittlungen ist, ob die Verantwortlichen der Reederei wussten, dass die Verleihfirma keine Erlaubnis der Bundesagentur für Arbeit zur Arbeitnehmerüberlassung hatte, und damit vorsätzlich gehandelt haben", so Spohr.

Ein Unternehmenssprecher sagte: "Wir sind sicher, dass eine vollständige Aufklärung der Sachverhalte möglich ist und zu gegebener Zeit auch eine amtliche Information darüber erfolgen wird."

Unterdessen baut die Reederei in Neustadt massiv Personal ab. Von den derzeit 112 Mitarbeitern sollen zum Jahresbeginn nur noch 45 in der Zentrale arbeiten.

Quelle: Welt.de

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: