Werbeanzeigen

Die neue K

Monfalcone, 5. Januar 2010 – Heute wird in der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone nahe Triest mit der Queen Elizabeth der zweitgrößte jemals für die britische Traditionsreederei Cunard Line in Dienst gestellte Ocean Liner das Trockendock verlassen. Mit ihrer Indienststellung im Oktober 2010 wird die Queen Elizabeth als dritte „Queen“ zur Cunard-Flotte stoßen, die derzeit aus der berühmten Queen Mary 2 sowie der eleganten Queen Victoria besteht. Die Float out-Zeremonie stellt den vorläufigen Höhepunkt seit dem offiziellen Baubeginn dar.

Cunard-Präsident und Managing Director, Peter Shanks, wird dabei von der 79-jährigen Florence Farmer begleitet. Ihr Ehemann, Willie Farmer, kam im September 1938 als Chief Engineer zu Cunard und fuhr bis zu seiner Pensionierung 1979 sowohl auf der ersten Queen Elizabeth als auch auf der Queen Elizabeth 2. Florence Farmer wird, einer italienischen Schiffbautradition entsprechend, die "Madrina" für die dritte Queen Elizabeth. In seiner Ansprache dankt Peter Shanks den Arbeitern und weist auf die lange Tradition hin: "Es sind gerade mal sechs Monate seit der Kiellegung vergangen und die Werft hat es geschafft, aus dem einzigen Stahlblock von damals dieses wunderbare Schiff entstehen zu lassen. In 170 Jahren Reedereigeschichte hat es mehr als 70 Jahre eine Queen Elizabeth gegeben und dieses Schiff wird diesen Namen weit in das 21. Jahrhundert tragen." Während der Zeremonie werden drei Münzen als Glücksbringer unter den Hauptmast gelegt: Eine britische Halbe Krone von 1938, dem Taufjahr der ersten Queen Elizabeth, ein Sovereign von 1967, dem Premierenjahr der Queen Elizabeth 2, und ein nagelneuer Sovereign von 2010 für das neue Schiff. Nach der Münzzeremonie wird ein Priester das Schiff segnen und von der Madrina eine Flasche italienischen Proseccos gegen die Bordwand geworfen. Danach werden die Schleusen des Trockendocks geflutet und das Schiff wird zum ersten Mal Wasser unter dem Kiel haben.

Die Queen Elizabeth beinhaltet alle traditionellen Luxusmerkmale und klassischen Elemente des goldenen Zeitalters der Seefahrt und ist im traditionellen Cunard-Stil gebaut: Schwarzer Rumpf, weißer Aufbau, roter Schornstein. Mit einer Raumzahl von 90.400 und Platz für 2.058 Passagiere wird die „Queen Elizabeth“ das zweitgrößte jemals für Cunard Line in Dienst gestellte Schiff werden. Die Baukosten für das 294 Meter lange und 32 Meter breite Schiff liegen bei etwa 500 Millionen Euro. Die „Queen Elizabeth“ ist ein typischer Cunardliner, der alle traditionellen Luxusmerkmale und klassischen Elemente des goldenen Zeitalters der Seefahrt beinhaltet. So gibt es auf der neuen Königin zum Beispiel einen britischen Country Garden im Freien, eine zweistöckige Bibliothek mit Wendeltreppe und mehr als 6.000 Büchern oder auch ein dreigeschossiges Royal Court Theater mit privaten Logen. Mit ihrem stilvollen Art decó-Ambiente und historischen Exponaten auf dem Cunard Museumspfad erweist sie sowohl der ersten „Queen Elizabeth“ wie auch der legendären „Queen Elizabeth 2“ ihre Referenz. Als Nachfolgerin der QE 2 wird das neue Schiff auch wieder über den legendären Yacht Club verfügen.

Die Queen Elizabeth wird auf ihrer Jungfernreise am 12. Oktober 2010 ab Southampton Richtung Südwesteuropa zu den Kanarischen Inseln und nach Madeira aufbrechen. Bei Buchungsbeginn verzeichnete die Reederei einen neuen Rekord: Bereits nach 29 Minuten war die vierzehntägige Jungfernfahrt ausgebucht. Die Queens und Princess Grill Kategorien waren sogar schon nach neun Minuten restlos ausgebucht. Ab dem 5. Januar geht die Queen Elizabeth dann von Southampton aus auf ihre erste, 103-tägige Weltreise. Dabei wird sie 38 Häfen in 23 Ländern anlaufen und sowohl den Panamakanal als auch den Suezkanal durchqueren. Auf dieser Reise wird die Queen Elizabeth mehrmals auf ihre königlichen Schwestern treffen: Zu Beginn der Weltreise fährt sie mit der Queen Victoria in einer Tandemüberquerung über den Atlantik nach New York, wo am 13. Januar 2011 zum zweiten Mal in 170 Jahren Reedereigeschichte drei Queens aufeinandertreffen. Am 19. Januar laufen Queen Elizabeth und Queen Victoria die Karibikinsel Aruba an, auf die Queen Mary 2 trifft das neue Schiff am 22. Februar in Sydney und am 13. April in Civitavecchia.

Quelle: http://www.cunard.de/about/NW/index.php?ID=55

Buchen können Sie Reise auf der neuen Königin auch unter http://www.kreuzfahrtangebote.eu/

 

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: