Advertisements

Kreuzfahrten und Umweltschutz

Zur Zeit mag man schon staunen auf welche Ideen die Reedereien kommen um wieder in die Schalgzeilen zu kommen. Gerne genommen hierfür auch das Thema Umwelt. Tui-Cruises meldet gross den Beitritt zu Futouris, eine Organisation die sich dem Umweltschutz verschrieben hat. Deilmann mit der MS Deutschland spannt den Naturfilmemacher Daniel Opitz vor den Karren. Princess sammelt weltweit Wetterdaten auf den Schiffen und wird auch nicht müde darüber zu berichten. Costa freundet sich mit dem WWF an und HLKF ist Gründungsmitglied von AECO (Association of Arctic Expedition Cruise Operators).  Wenn man jedoch bedenkt wie gerade die grossen die Umwelt belasten wirken diese Bemühungen eher lächerlich. Immerhin haben die grossen Schiffe Umweltoffiziere die sich um diese Dinge kümmern sollen. Wen man jedoch sieht was gerade in den karibischen Häfen, als Müll von Bord gebracht wird…Und wo entsorgen Reedereien mit vorliebe Ihr Altöl? Am liebsten in Petersburg oder einen anderen billigen Karibikstaat. Es ist billig und keiner interressiert sich dafür oder stellt Fragen. Natürlich ist auch das alles eine Folge der Preiskampfes der gerade stattfindet. Vielleicht sollten wir einmal darüber nachdenken das eine Kreuzfahrt kaum mit 500 Euro bezahlt sein kann. 

Advertisements

Categories: Allgemein

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: