Neuer Gesch

Konstantin Bissias wird neuer Chef bei Deilmann und verantwortet in Zukunft die Kernbereiche Marketing, Sales, PR und Produktmangement. Bissias war lange Zeit Geschäftsführer bei Sea Cloud Cruises. Besonderen Wert will er auf die Zusammenarbeit mit den Reisebüros legen. Dies ist auch dringend nötig da die Deilmann Schwestern zuletzt viele Reisebüros verärgert hatten. Hier drohte schon fast eine Sammelklage wegen fehlender Provisionen. Na dann viel Glück.

 

Categories: Allgemein, MS Deutschland

Author:Claus Blohm

Chefredakteur und Inhaber Claus Blohm gilt mit weit mehr als 3.000 Nächten an Bord verschiedener Schiffe als erfahrener Kreuzfahrtexperte. Neben den allgemeinen Reiseberichten erstellt er auch eine Vielzahl interner und vertraulicher Testberichte, die zum Teil von den Reedereien beauftragt werden. Diese Berichte gelten nicht selten als Grundlage für neue Standards an Bord. „Der Kreuzfahrttester“ wird bereits seit 1999 betrieben. Die Seite www.kreuzfahrttester.com gilt damit als ältester Kreuzfahrt-Blog in Deutschland

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

2 Comments on “Neuer Gesch”

  1. Peter Stilbach
    14. Oktober 2010 at 09:42 #

    Im Impressum bei Deilmann sind als Geschäftsführer eingetragen: Andreas Demel und Marcus Mayr. Ich wünsche viel Glück.
    Kurz zu den weiteren Anbietern: Lord Nelson zur Zeit keine Hompage (?!). Bei Transocean könnte Premicon eigentlich im Pressebereich eingreifen. Da tut sich bislang nichts. Arme schöne ASTOR. Delphin Voyager: Wenn es Probleme schon fünf Jahre gab, dann hätte man meiner Meinung nach das Gericht früher beauftragen sollen. Herr Blohm hat das sehr gut voraus gesehen: jeder kocht seine eigene Suppe.Zusammenarbeit wäre gut. z. Beisp.: Transocean und Deilmann, Plantours und Partner mit Lord Nelson. Bessere Werbeauftritte für jüngere Leute. Vorbildlich bei Aida und Tui Cruises.
    Peter Stilbach, Wriedel

  2. 13. Oktober 2010 at 18:28 #

    Das Herz und den Elan sowie das Gespür und Geschick des Vaters konnten auch hier die Töchter nicht miteinbringen.
    Gut das Herr Deilmann es nicht mitansehen musste.Der jetzige Weg von Herrn Bissias zielt in die richtige Richtung.Er wird das Konzept verjüngen und auf Kurs bringen. Alles Gute und weiterhin Gute Fahrt für die einmalige MS Deutschland.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: