Werbeanzeigen

Hamburg Cruise Center verzeichnet Kreuzfahrtplus

Hamburg Cruise Center verzeichnet Kreuzfahrtplus
Bewertung

Mit dem heutigen Anlauf der „Black Watch“ begrüßt der Hamburg Cruise Center e.V. das letzte Kreuzfahrtschiff der Saison 2010. Damit geht die bisher erfolgreichste Kreuzfahrtsaison zu Ende, die sich einmal mehr bis in den Dezember erstreckt.Hamburg. Der Hamburg Cruise Center e.V. zeigt sich mit der Kreuzfahrtsaison 2010 mehr als zufrieden. Eingeläutet wurde die Saison bereits im Februar mit der Taufe der „AIDAblu“ und zum vierten Mal bilden die Kreuzfahrtanläufe in der Vorweihnachtszeit den Saisonabschluss. „Hamburg hat das Potential, sich zu einer Ganzjahresdestination zu entwickeln“, so Gerd Drossel, geschäftsführendes Vorstandsmitglied HCC e.V.

Insgesamt wurde der Hamburger Hafen 104-mal von Kreuzfahrtschiffen angelaufen (2009: 87 Anläufe), wobei die Schiffe in der Summe 114 Tage* im Hafen verbrachten. Damit konnte zum ersten Mal in der Hamburger Kreuzfahrtgeschichte die Grenze von 100 Anläufen in einer Saison überschritten werden. Zum Ende der Saison rechnet der Hamburg Cruise Center e.V. mit 235.000 Passagieren, dies entspricht einem prognostizierten Wachstumsplus von knapp 85 Prozent (2009: 126.839 Passagiere) im Vergleich zum Vorjahr. „In Hamburg hat sich das Passagiervolumen binnen eines Jahres fast verdoppelt. Dies unterstreicht die zunehmende Bedeutung des Standortes als Start- und Zielhafen“, so Drossel weiter. Bei den Anläufen ist hingegen ein Zuwachs von 18 Prozent zu verzeichnen. Das überproportional steigende Passagiervolumen begründet sich durch die zunehmenden Passagierkapazitäten pro Schiff.

Zahlreiche maritime Events, darunter zwei Schiffstaufen und sechs Erstanläufe, machten Hamburg zu einem beliebten Reiseziel nicht nur für Kreuzfahrer sondern auch für die zahlreichen Sehleute in 2010.

Größtes Schiff der diesjährigen Saison war erneut die „Queen Mary 2“ (Tonnage:150.000, Länge: 345m), gefolgt von der „Celebrity Eclipse“ (Tonnage: 122.000, Länge 317m). Insgesamt konnten 26 verschiedene Kreuzfahrtschiffe von 16 Reedereien im Hafen begrüßt werden. Häufigster Gast war die „AIDAluna“ mit insgesamt 17 Abfahrten. Das breitgefächerte Kundenportfolio unterstreicht die Attraktivität und Vielfältigkeit des Standortes für die Passagiere.

Der Ausblick auf die Saison 2011 gibt Anlass zur Freude. Hamburg rechnet für das kommende Jahr wieder mit einem deutlichen Wachstum. Der Hamburg Cruise Center e.V. prognostiziert für die Saison 2011 ein zweistelliges prozentuales Wachstum sowohl bezüglich des Passagiervolumens als auch hinsichtlich der Schiffsanläufe.

Werbeanzeigen

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: