TUI zu Reisen nach Ägypten

Die Demonstrationen der ägyptischen Regierungsgegner dauern weiter an. TUI reagiert auf den aktualisierten Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes, das die Empfehlung gibt: „von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Kairo, Alexandria und Suez derzeit Abstand zu nehmen.“ TUI Gäste können ihren Kairo-Aufenthalt zunächst für Anreisen bis einschließlich 3. Februar 2011 gebührenfrei umbuchen oder stornieren. Alle Ausflüge nach Kairo werden ebenfalls bis zum 3. Februar abgesagt. Die Gäste werden über die neuesten Entwicklungen informiert.

Reisen ans Rote Meer finden uneingeschränkt statt / Durch landesweite Ausgangssperre Umbuchungen für Anreisen bis 3. Februar möglich

Alle anderen Reisen nach Ägypten finden weiterhin statt. Die Demonstrationen richten sich nicht gegen die Touristen und betreffen auch nicht die Touristenregionen rund um das Rote Meer. Laut Auswärtigem Amt hat die ägyptische Regierung am gestrigen Abend die nächtliche Ausgangssperre von 18 Uhr bis 7 Uhr landesweit ausgeweitet. TUI ermöglicht daher gebührenfreie Umbuchungen für alle Ägypten-Urlauber mit Anreise bis einschließlich 3. Februar. Davon abgesehen kann ein Urlaub am Roten Meer ohne Beeinträchtigung stattfinden. Hier verbringt traditionell das Gros der TUI Gäste ihre Ferien. Auch der Flugverkehr und alle Transfers laufen reibungslos.

TUI beobachtet die Situation weiterhin sehr genau und steht in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden und ihrer Reiseleiterorganisation vor Ort. Die Gäste in Ägypten werden regelmäßig informiert.

Gästen mit Fragen zu ihrer Reise nach Ägypten wird empfohlen, sich an ihr zuständiges TUI Reisebüro zu wenden.

TUI hat daher zudem eine Kunden-Hotline unter der Nummer 0511-567-8000 geschaltet, die am heutigen Samstag bis 20 Uhr besetzt sein wird und am morgigen Sonntag von 9 bis 20 Uhr.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.