Advertisements

Fliegender ICE und Regionalexpress“ werben für den Zug zum Flug

Heute wurden auf dem Flughafen Köln/Bonn zwei in DBFarben lackierte Boeing 737-800 der TUIfly getauft. Die im ICE-Design gehaltene Maschine trägt den Namen „DB Air One“, die Boeing im Rot von DB Regio heißt ab heute „DB Air Two“. Die Flugzeuge werden drei Jahre lang im DB-Design unterwegs sein und Fluggäste der TUIfly zu Urlaubsdestinationen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln und auf die Kapverden bringen.

„Auch bei Urlaubsreisen wird die sinnvolle Vernetzung verschiedener Verkehrsträger immer bedeutender. Genau hier setzt unser Produkt ‚Rail&Fly – Zug zum Flug’ an. Mit den beiden Flugzeugen machen wir in Kooperation mit TUIfly auf vollkommen neuem Wege auf das Angebot aufmerksam“, sagt Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn.

Seit fast 20 Jahren fahren Millionen Reisende mit „Rail&Fly“ bequem und stressfrei zum Flughafen und nach der Reise wieder nach Hause. Zusammen mit dem Angebot Rail Inclusive Tours (RIT), bei dem die An- und Abreise zum und vom Urlaubsort mit der Bahn erfolgt, nutzten dieses Angebot im vergangenen Jahr rund 2,5 Millionen Gäste.

Allein im Rahmen der Kooperation mit dem TUI-Konzern waren es etwa 750.000 Urlauber. Rund 150 Reiseveranstalter und Fluggesellschaften haben „Rail&Fly“ und etwa 180 Veranstalter haben „RIT“ in ihre Pauschal- und Flugreisen integriert. Die beiden Angebote haben sich somit als fester Servicebestandteil im Sinne einer kompletten Mobilitätskette etabliert.

„Mit diesen beiden Flugzeugen wird die langjährige ‚Zug zum Flug-Kooperation’ zwischen der Deutschen Bahn und TUIfly jetzt in die Luft gebracht. Diese Kooperation verbindet zwei starke Marken und schafft einen echten Blickfang. Beide Flugzeuge bieten unseren Fluggästen den etwas anderen Look und werden das Streckennetz der Deutschen Bahn mit dem Streckenportfolio von TUIfly vernetzen“, so Dr. Dieter Nirschl, Vorsitzender der TUIfly Geschäftsführung.

Jede Boeing wird bis zu 1.500 Flüge pro Jahr absolvieren und täglich an bis zu zehn Flughäfen für den „Zug zum Flug“ werben. „Wir sehen hier ein großes Potenzial, auch jene Menschen zu erreichen, die bisher nicht mit der Bahn unterwegs waren“, sagt Ulrich Homburg. Allein die hauptsächlich von „DB Air One“ und „DB Air Two“ genutzten Flughäfen Frankfurt/Main, Düsseldorf und Stuttgart haben jährlich rund 80 Millionen Passagiere.

Die genauen Flugpläne der beiden Maschinen erscheinen im Internet unter www.tuifly.com/theme/show

Advertisements

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: