Werbeanzeigen

Frankreich verdrängt Kroatien aus den Top Five

Frankreich verdrängt Kroatien aus den Top Five
Bewertung

Urlaub machen im eigenen Land – das ist nach wie vor des deutschen Autofahrers liebstes Motto. Mit fast 42 Prozent individuell geplanter Autourlaubsreisen ist die Bundesrepublik wieder Spitzenreiter im Ranking. Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC, der dafür 2,4 Millionen Routenanfragen seiner Mitglieder aus dem letzten Jahr ausgewertet hat.

Mit 15,5 Prozent belegt Italien Rang zwei vor dem Drittplatzierten Österreich (7,4 Prozent) und der Türkei auf Platz vier (5,3 Prozent). Frankreich verdrängt mit 5,3 Prozent Kroatien aus den Top Five.

Bei der Regionen-Auswertung der Pkw-Reisenden konnte sich jetzt Oberbayern durchsetzen und verdrängt damit die Ostsee/Mecklenburgische Seenplatte von Platz eins. Südtirol rückt sogar auf Platz zwei vor, dicht gefolgt von der Ostsee/Mecklenburgische Seenplatte. Auf Platz vier kommt Schleswig-Holstein und Platz fünf belegen gemeinsam Istrien und Tirol.

Die Camper blieben 2010 ihren gewohnten Urlaubsländern treu. Deutschland, Italien, Kroatien und Frankreich konnten letztes Jahr die meisten Routenanfragen bei den Gespannfahrern verzeichnen. Spanien sicherte sich mit 5,5 Prozent wieder den fünften Platz vor Österreich. Bei den Routenanfragen der Wohnmobilisten liegt ebenfalls Spanien auf Platz fünf. Platz eins belegt wieder Deutschland, danach folgen Italien, Frankreich und Kroatien.

Bei der Regionen-Auswertung der Camper gibt es wenig Bewegung und ausländische Urlaubsgebiete dominieren. Die beliebteste Region der Gespannfahrer und Wohnmobilisten ist nach wie vor Istrien, danach folgen wie im Vorjahr Venetien/Friaul und die Dalmatinische Küste.

Die ADAC-Routenplanung ist trotz zunehmender Nutzung von Navigationssystemen der meist gefragte Service des ADAC in den Geschäftsstellen und im Internet. Wer jetzt schon Details zur Planung des nächsten Urlaubs sucht, findet hilfreiche Informationen unter www.adac.de/reise_freizeit.

Werbeanzeigen

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: