Costa Katalog 2012: Kreuzfahrten auf


400 Seiten, um 5 Kontinente zu entdecken: Der neue Costa Katalog präsentiert schon ein Jahr im Voraus die ganze Angebotsvielfalt 2012 von Europas führender Kreuzfahrtreederei mit Kreuzfahrten auf mehr als 130 verschiedenen Routen zu über 250 Destinationen. Die Costa Kreuzfahrterlebnisse führen die Gäste in die schönsten Regionen der Welt: das Mittelmeer, Nordeuropa, China und der Ferne Osten, die Vereinigten Arabischen Emirate, der Indische Ozean, die Karibik, Südamerika und eine „Reise um die Welt“. Mit dem Programm 2012 vergrößert Costa das Angebot nochmals um zwölf Prozent.

Sehr angenehm für die Gäste ist das neue, leicht verständliche System der „Best-Preise“, bei denen Costa frühzeitiges Buchen mit besonderen Preisnachlässen honoriert.

Echtes Urlaubsvergnügen gibt es bei Costa aber nicht nur an Bord, sondern auch an Land. Mehr als 2.200 verschiedene Ausflugsangebote stehen 2012 zur Wahl. Rund 300 davon sind ökotouristische Exkursionen in Nationalparks und zu einheimischen Kulturen. Zudem bietet Costa in Zusammenarbeit mit dem Guide Michelin kulinarische Landgänge an.

Noch vor der Abfahrt können Costa Gäste ihren Traumurlaub ganz individuell gestalten, indem sie Services und Zusatzleistungen an Bord vorab online reservieren – zum Beispiel Ausflüge oder Anwendungspakete im Spa.

Ebenfalls eine Neuheit 2012 ist das neue „Ultra All Inclusive“ Getränkepaket. Wer es in Anspruch nimmt, kann unbegrenzt vom frisch gepressten Orangensaft bis zum exotischen Cocktail alle Drinks während der Kreuzfahrt in allen Bars und Restaurants genießen. Das „Ultra All Inclusive“ Getränkepaket kostet 20 Euro pro Person am Tag (Kinder 9 Euro pro Tag).

Hoher Kreuzfahrtkomfort, wie Costa ihn bietet, muss nicht teuer sein. Im Gegenteil – mit dem Best-Preis bietet Costa 2012 ein unkompliziertes Preissystem, das den Gästen auf allen Routen bis vier Monate vor Abfahrt den besten Preis garantiert – und obendrein noch Vergünstigungen gewährt, etwa auf Anwendungen im Spa. Hochattraktiv bleiben die Kreuzfahrten von Costa gerade auch für Familien, denn neben einer professionellen Kinderbetreuung (im Reisepreis enthalten) können sich Familien darüber freuen, dass Kinder bis einschließlich 18 Jahren gratis reisen, wenn sie in der Kabine der Eltern übernachten (nur das obligatorische Serviceentgelt für Kinder ab 14 Jahren fällt an).

Der 2012er Kreuzfahrtenkalender von Costa enthält viele Neuheiten. Gerade für deutsche Gäste interessant ist das nochmals vergrößerte Angebot ab deutschen Häfen: In der Sommersaison stechen mit der „Costa Magica“ (achttägige Kreuzfahrten zu den „Magischen Metropolen des Nordens“) und der „Costa Pacifica“ (zwei Kreuzfahrten zum Nordkap und nach Spitzbergen und Island) gleich zwei Costa Schiffe von Hamburg aus in See. Hinzu kommen die Kreuzfahrten der „Costa Pacifica“ zu den „Perlen der Ostsee“ ab Kiel. In Warnemünde positioniert Costa mit der „Costa Fortuna“ ein noch größeres Schiff als bisher, das im Wechsel einwöchige Kreuzfahrten durchs Baltikum und zu den schönsten Fjorden Norwegens unternimmt. Insgesamt 37 Abfahrten ab deutschen Häfen bietet Costa 2012 an.

Preisbeispiel: Die achttägigen Kreuzfahrten der „Costa Magica“ zu den „Magischen Metropolen des Nordens“ ab Hamburg kosten pro Person ab 899 Euro Best-Preis*.

 Wieder auf Weltreise geht die „Costa Deliziosa“. Vom 6. Januar bis zum 16. April 2013 besucht sie in 100 Tagen 37 Häfen auf fünf Kontinenten. Diese Weltreise kann als Ganzes oder in drei Teilabschnitten gebucht werden. Von Savona nach Los Angeles über die Karibik und durch den Panamakanal führt die erste Strecke; die zweite von Los Angeles nach Singapur mit Aufenthalten auf Hawaii, in der Südsee sowie in Neuseeland und Australien; die dritte Teilstrecke verläuft von Singapur zurück nach Savona über Fernost, Sri Lanka, Indien und die arabische Welt.

Preisbeispiel: Die gesamte 100-tägige Weltreise der „Costa Deliziosa“ kostet pro Person ab 9.999 Euro Best-Preis*.

114.500 Tonnen groß, Raum für 3.780 Gäste und besonders glamourös: Mit der „Costa Fascinosa“ stellt Costa im Frühjahr 2012 das neue Flaggschiff der Flotte vor. Schon ihr Name deutet ihre Anziehungskraft an. Inspirationsquelle für ihr Design sind berühmte Frauenfiguren wie Marlene Dietrich und Tosca. Mit der „Costa Fascinosa“ findet die Flottenexpansion der Reederei mit Investitionen von rund 5,5 Milliarden Euro seit 2000 ihren vorläufigen Höhepunkt. Ein 6.000 Quadratmeter großes Spa und modernste Unterhaltung mit 4D-Kino und Golfsimulator gehören zur Ausstattung der „Costa Fascinosa“. Nach ihrer Premierenkreuzfahrt (Abfahrt am 11. Mai 2012) unternimmt die „Costa Fascinosa“ während der Sommersaison einwöchige Kreuzfahrten durchs östliche Mittelmeer.

Bereits im sechsten Jahr in Folge bietet Costa Kreuzfahrten durch die arabische Welt an (Angebotsplus von 16 Prozent). Dabei wird Abu Dhabi neuer Abfahrtshafen der „Costa Mediterranea“ (einwöchige Kreuzfahrten durch die Region und große Rundfahrten durch den Indischen Ozean). Dubai wird Heimathafen der „Costa Favolosa“, des bis dahin jüngsten Costa Schiffs (Taufe im Juni 2011), für einwöchige Kreuzfahrten. Das Schiff gilt schon heute als das „Märchenschloss der Meere“.

Im Mittelmeer ist Costa die Kreuzfahrtreederei Nummer 1. Entsprechend vielfältig präsentiert sich 2012 das Angebot der 15 Costa Schiffe in der Region. Gegenüber 2011 wächst das Angebot sogar nochmals um zehn Prozent. Triest etabliert Costa dabei als weiteren Basishafen. Die „Costa Classica“ wird von dort aus von Mai bis November 2012 jeweils samstags zu einwöchigen Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und nach Dubrovnik aufbrechen.

Zwei Schiffe schickt Costa im Winter 2011/2012 in die Karibik &nd
ash; und beide bieten etwas Neues. So ist die „Costa Atlantica“ auf einer neuen zehntägigen Route ab Miami unterwegs und besucht unter anderem Ochos Rios/Jamaika, Grand Cayman und Nassau/Bahamas. Mit siebentägigen Kreuzfahrten zu den Kleinen Antillen ab Pointe-À-Pitre/Guadeloupe feiert die „Costa Luminosa“ ihr Debüt in der Karibik. Sie verfügt über ein Samsara Spa, so dass Costa Gäste in der Karibik erstmals auf Wellness-Kreuzfahrt gehen können.

 Die Costa Erfolgsgeschichte in Asien geht weiter: Mit der „Costa Victoria“ positioniert Costa 2012 in Fernost ein noch größeres Schiff und erweitert damit das Angebot um 40 Prozent. 246 Kabinen der „Costa Victoria“ verfügen über private Balkone. Die Gäste haben so die Möglichkeit, in aller Ruhe vorbeiziehende Landschaften zu genießen. Basishäfen sind Singapur und Shanghai.

                           

Kategorien: Allgemein, costa

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: