Werbeanzeigen

AIDAsol feierlich übergeben

In einer feierlichen Zeremonie hat das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises heute im Hafen von Emden sein neues Schiff AIDAsol übernommen. Im Beisein von Michael Thamm, President AIDA Cruises, und Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, wurde die AIDA Flagge gehisst.

Auf der anschließenden Fahrt von Emden nach Hamburg stellte Michael Thamm den neuen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares vor. Das vergangene Jahr war das erfolgreichste in der Firmengeschichte, sowohl was Unternehmenserfolg als auch Nachhaltigkeit angeht, sagte Thamm: „Wir sehen, dass Umweltverhalten und positive ökonomische Effekte einander bedingen. Für AIDA Cruises bedeutet der schonende Umgang mit unseren Ressourcen deshalb die Bewahrung der Grundlagen unseres Geschäftsmodells.“

Durch konsequenten Einsatz technischer Innovationen, aber auch verbrauchsoptimierter Routenplanung konnte der Verbrauch und damit die Emissionen noch weiter gesenkt werden. „Als Marktführer auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt ist es unsere Pflicht, unserer Verantwortung für die Gesellschaft und unsere Umwelt gerecht zu werden – auch über gesetzliche Standards hinaus.“

So konnte die Recyclingquote auf 28,5 Prozent gesteigert werden. Auch in die Personalentwicklung wurde investiert. 50 neue Ausbildungs- und Studienplätze entstanden im vergangenen Jahr. Dass AIDA Cruises auf dem richtigen Kurs ist, zeigt auch die Resonanz an Bord: Die Gesamtzufriedenheit der Gäste lag 2010 bei 96 Prozent.

AIDAsol als achtes und neuestes Schiff der Flotte wird am 9. April mit einem großen kostenlosen Konzert in Kiel getauft. „Stars für AIDAsol: Die AIDA Night of the Proms zur Taufe“ mit Kim Wilde, OMD, John Miles und anderen. Großes Finale ist der Taufakt, der in ein achtminütiges Riesenfeuerwerk übergeht. Wer nicht in Kiel dabei sein kann, kann sich live dazuschalten über YouTube oder www.aida.de. Die Taufshow wird auch auf alle Schiffe übertragen.

In den nächsten Tagen entscheidet sich, wer die Glückliche ist, welche die Champagnerflasche am Bug zerschmettern darf. Fünf Kandidatinnen sind noch im Rennen. Homestorys der Taufpatinnen in spe kann man auf der AIDA Fanpage bei Facebook abrufen.

Werbeanzeigen

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: