Werbeanzeigen

Costa stellt neue Kreuzfahrtrouten für 2011/12 vor

Costa stellt neue Kreuzfahrtrouten für 2011/12 vor
Bewertung

Kreuzfahrten ins „Heilige Land“ und zu Stätten antiker Kulturen – In 14 Tagen die Vielfalt der karibischen Inselwelt entdecken – Neu: Fahrten nach Khasab/Oman –
In 72 Tagen von Südamerika nach Asien – Rotes Meer wird Ganzjahresziel

Eine Reihe von Neuerungen hat Costa für das Kreuzfahrtenprogamm in der Zeit von Herbst 2011 bis Frühjahr 2012 bekanntgegeben. Dabei präsentiert Europas führende Kreuzfahrt­reederei ihren Gästen auch einige komplett neue Routen, beispielweise im Mittelmeer. Zudem stärkt Costa das Angebot in der Karibik und nimmt israelische Häfen wieder ins Programm. Etwas ganz Besonderes ist darüber hinaus eine mehr als zweimonatige Kreuzfahrt von Südamerika nach Asien.

Östliches Mittelmeer – Kreuzfahrten ins „Heilige Land“

Israel kehrt ins Angebot von Costa zurück. So wird die „Costa Pacifica“ während ihrer sieben Kreuzfahrten durchs östliche Mittelmeer zwischen dem 12. September und 17. November 2011 auch die israelischen Häfen Ashdod bzw. Haifa besuchen – und somit auf der ursprünglich geplanten Route dieser elftägigen Kreuzfahrten unterwegs sein, nachdem die Reederei die Stopps in Israel in Zusammenhang mit den Unruhen im nordafrikanischen Raum zunächst aus dem Programm genommen hatte.

Inseln des Atlantiks, Marokko, Portugal – Sonnige Aussichten

Auf einer komplett geänderten Route wird die „Costa Mediterranea“ von Mitte Oktober bis November 2011 aufgrund der hohen Nachfrage seitens der Kunden fahren und dabei von Savona aus Kurs auf Südwest nehmen. Drei Kreuzfahrten führen nach Casablanca und Lissabon sowie zwei zu den Kanarischen Inseln. Hinzu kommen zwei Minikreuzfahrten.

Karibik – Kreuzfahrten zu den schönsten Inseln der Region

Mit einem ganz neuen Angebot präsentiert Costa während der Wintersaison 2011/2012 die Einzigartigkeit der Karibik. Die jeweils zweiwöchigen Kreuzfahrten der „Costa Mediterranea“ ab/bis Guadeloupe führen zu den schönsten Zielen der karibischen Inselwelt, so nach Grenada, Curacao, Isla Margarita, Santa Lucia, St. Maarten, Antigua, Dominica, Barbados und auf die Costa Privatinsel Catalina Island.

Kanarische Inseln und Madeira – Frühlingshafter Sonnenschein

Durchaus zu Recht bezeichnet man die Kanaren und Madeira als „Inseln des ewigen Frühlings“, denn die klimatischen Bedingungen sorgen auch dann für angenehmen Sonnenschein in der Region, wenn in unseren Breitengraden eisiger Frost herrscht. So wird die „Costa Serena“ während der Wintersaison 2011/2012 – im Wechsel mit Kreuzfahrten durchs östliche Mittelmeer – bei elftägigen Reisen diese Inseln des Atlantiks besuchen. Und auch die „Costa Marina“ nimmt Kurs auf die Kanaren und Madeira. Ihr jeweils zweiwöchiger Fahrplan sieht daneben auch Aufenthalte in Spanien und Marokko vor.

Griechenland, Türkei, Israel – Zu Höhepunkten der klassischen Antike

Zu weltberühmten Stätten antiker Kulturen bricht die „Costa Serena“ von November 2011 bis März 2012 auf. Im Rahmen elftägiger Kreuzfahrten besucht sie – im Wechsel mit ihren Kreuzfahrten durchs westliche Mittelmeer und zu den Inseln des Atlantiks – von Savona aus Katakolon/Olympia, Ashdod, Haifa, Izmir, Piräus und Civitavecchia/Rom.

Arabische Emirate – Tradition und Moderne der arabischen Welt

Bei den einwöchigen Kreuzfahrten der „Costa Favolosa“ lässt sich die enorme Vielfalt der arabischen Welt erleben – und neu auch Khasab im äußersten Norden des Omans. Die Hafenstadt ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der gebirgigen Halbinsel Musandam. Das neue Costa Flaggschiff (Taufe am 2. Juli 2011) unternimmt diese Reisen ab/bis Dubai während der Wintersaison 2011/2012 und steuert neben Khasab auch Abu Dhabi, Fujairah und Muscat an.

Von Südamerika nach Asien – Auf den Spuren der Entdecker

Auf eine Route alter Entdecker begibt sich die „Costa Victoria“ ab 7. März 2012. Die insgesamt 72-tägige Kreuzfahrt führt von Santos einmal um die halbe Welt bis nach Shanghai und ist als Ganzes oder in vier Einzeletappen buchbar. Der erste Abschnitt (17 Tage) führt von Santos über Rio de Janeiro, die Kanaren, Gibraltar und die Kapverden bis nach Savona; der zweite (18 Tage) weiter durch den Suezkanal nach Sharm El-Sheikh, Aqaba, Muscat und Dubai. Auf der dritten Etappe (20 Tage) wird die „Costa Victoria“ unter anderem Mumbai, Goa, Colombo, Malé und Phuket besuchen, bevor sie Singapur erreicht. Der letzte Abschnitt (17 Tage) führt schließlich nach Bangkok, Ho-Chi-Minh-Stadt, Halong-Bay Hongkong und Shanghai.

Indischer Ozean – Auf Entdeckungskurs durch den Indischen Ozean

Zweiwöchige Kreuzfahrten durch den Indischen Ozean unternimmt ab/bis Mauritius die „Costa Allegra“ von Dezember 2011 bis Februar 2012. Die Route führt zu den Seychellen, nach Madagaskar und nach La Réunion und kann so ausschließlich bei Costa gebucht werden.

Rotes Meer – Sonne & Meer während des ganzen Jahres

Das Rote Meer wird das neue Ganzjahresziel von Costa. Vom 5. Dezember 2011 bis 19. März 2012 unternimmt die „Grand Voyager“ siebentägige Kreuzfahrten nach Ägypten, Israel und Jordanien. Das Schiff gehört zu Iberocruceros, einem Costa Tochterunternehmen. Es bringt die idealen technischen Voraussetzungen für die Region mit und bietet darüber hinaus den Service und die Atmosphäre, den die Gäste bei Costa schätzen. Ab 26. März 2012 kommt dort die „Costa Marina“ mit einwöchigen Turnuskreuzfahrten bis Jahresende zum Einsatz.

Werbeanzeigen

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: