Die „Silver Shadow“ unternimmt im Herbst 2011 neuntägige Luxus-Kreuzfahrten ab Hongkong und Singapur

Die auf Luxuskreuzfahrten spezialisierte Reederei Silversea Cruises (Monaco) hat zwischen Oktober und Dezember 2011 die „Silver Shadow“ (382 Passagiere, 28.000 Tonnen) in der südostasiatischen Region positioniert und bietet ab Hongkong und Singapur jeweils neuntägige All Inclusive Reisen auf höchstem Niveau zu Traumzielen auf der anderen Seite der Welt: Die „Silver Shadow“, elegantes Schiff von bester Reisequalität mit Butlerservice und ausschließlich Außensuiten – die meisten mit eigener Veranda – ermöglicht völlig entspanntes Reisen im südchinesischen Meer mit Schwerpunkt faszinierender Ziele in Vietnam und damit die perfekte Möglichkeit, dieses aufstrebende Land mit seinem kolonialen französisch-europäischen Hintergrund aus nächster Nähe in gediegener Kreuzfahrt-Umgebung zu erleben.

Reisebeispiel Singapur-Hongkong vom 31. Oktober bis 9. November (Gegenkurs Hongkong-Singapur vom 9. bis 18. November sowie vom 27. November bis 6. Dezember 2011): Vom quirligen Stadtstaat Singapur geht es zur vietnamesischen Hauptstadt Ho-Chi-Minh-Stadt, wo das Schiff zwei Tage verweilt. Dies gibt genügend Zeit, das frühere Saigon mit seinen Kirchen und Pagoden, den Palast der Wiedervereinigung und das in üppigem Kolonialstil gebaute Rathaus zu besuchen.

Danach nimmt die „Silver Shadow“ Kurs auf das ehemalige Hue, heute Chan May, mit seiner Peking nachempfundenen Verbotenen Stadt, die mit ihrer imposanten Zitadelle unter dem Schutz des UNESCO Weltkulturerbes steht. In der Halong-Bucht, ebenfalls ein Weltkulturerbe, wechseln die Gäste der „Silver Shadow“ für eine kurze Tagesreise auf eine Dschunke, um die bezaubernde Seenlandschaft mit ihren über 3.000 jade-grünen Kalkstein-Inseln nah zu erleben, bevor die Kreuzfahrt weiterführt nach Haiphong (Hanoi), einst Zentrum der Kolonialherrschaft Frankreichs und in Hongkong endet (ab 3.178 Euro pro Person in der Doppelsuite, ab/bis Hafen).

Mit „Silver Shore“ ins Reich der Mitte

Unter der Marke „Silver Shore“ bietet Silversea vor oder nach jeder Kreuzfahrt besondere, mehrtägige Reisen nach China an, so ein fünftägiges Überland-Programm ab Hongkong ins Panda-Bärenreservat nach Chengdu und zu den Buddha-Statuen von Leshan aus dem 8. Jahrhundert, dem größten Buddha-Denkmal der Welt (ab 2.059 Euro). Ein weiteres faszinierendes „Silver Shore“ Erlebnis ist die Reise ab Hongkong nach Xian zur weltberühmten Terrakotta-Armee, ein Mausoleum aus dem 2. Jahrhundert vor Christus mit über 7.000 aus Ton gebrannten Kriegern. Von Xian geht es weiter zur Hauptstadt Peking mit all ihren Highlights, inklusive Besuch des besterhaltenen Teils der chinesischen Mauer (fünf Nächte ab 1.809 Euro).

Die Unterbringung in Suiten mit Meeresblick und Butlerservice, feinste Gourmetküche und ein freundlicher, persönlicher Service an Bord gehören zu den vielen Selbstverständlichkeiten der Kreuzfahrten von Silversea Cruises. Darüber hinaus enthält der jeweilige Reisepreis sehr viele Extras wie Getränke (inklusive Spirituosen, edlen Weinen und französischem Champagner) in den Restaurants, Bars und auf der Suite sowie alle Trinkgelder.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.