Werbeanzeigen

Sommermärchen statt Wintertristesse mit der MS Astor

Sommermärchen statt Wintertristesse

Wüsten und Wasserfälle, Regenwälder und Ruinen, Geysire und Gletscher: Nirgendwo gibt es mehr landschaftliche Kontraste als in Südamerika. 115 Tage lang fährt die ASTOR, eines der beliebtesten deutschen Kreuzfahrtschiffe, rund um den Subkontinent zwischen Atlantik und Pazifik. TransOcean erfüllt Passagieren diesen Seefahrertraum von karibischen Stränden, argentinischem Tempera¬ment, brasilianischer Lebensfreude und peruanischer Kultur und bietet die Südamerika-Kreuzfahrt mit der ASTOR, die am 8. Dezember in Barcelona startet, ab sofort zu Sonder¬konditionen an.

„Viele unserer Gäste haben sich gewünscht, einmal mit der ASTOR Südamerika zu umrunden. Daher haben wir eine ganz besondere Route für sie zusammen gestellt und ein vielfältiges Ausflugsprogramm entwickelt, das Länder und Häfen aus einer einmaligen Perspektive zeigt“, sagt TransOcean-Geschäftsführer Norbert Becker. In den Reisemonaten Dezember bis März bietet Südamerika dafür ideale klimatische Bedingungen: Bei sommerlichen Temperaturen versprechen die Länder Sonnenschein satt statt europäischer Wintertristesse.

Günstige Glückskabinen und extra Bordguthaben
62 Häfen steuert die ASTOR zwischen Dezember 2011 und März 2012 an. Zwischen Argentinien und Antillen, Pampas und Peru, Kapverden und Kap Hoorn lernen Urlauber Südamerika in seiner ganzen Vielfalt kennen. Wer weniger als vier Monate Zeit hat, entdeckt den aufregenden Kontinent etappenweise – denn die günstigen Glücks¬kabinen gelten ab sofort und auch auf ausgewiesene Teilstrecken. Spätestens an Bord stoßen Kreuzfahrer mit traditionellen Cocktails wie Piña Colada oder Caipirinha auf ihr Winterreisemärchen an. Denn je nach Reisedauer spendiert TransOcean zusätzlich bis zu 1.000 Euro Bordguthaben und wünscht den Gästen: ?Salud y buen viaje! Prost und gute Reise!

Werbeanzeigen

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: