Werbeanzeigen

Auch Costa bestellt zehnten Neubau bleibt aber im eigenen Land…

Auch Costa bestellt zehnten Neubau bleibt aber im eigenen Land…
Bewertung

 Europas
führende Kreuzfahrtreederei Costa Crociere hat bei der italienischen
Werft Fincantieri den Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffs in Auftrag
gegeben. Der Neubau wird eine Größe von 132.500 Tonnen sowie eine
Kapazität von bis zu 4.928 Gästen bei 1.854 Kabinen besitzen und damit
das größte italienische Kreuzfahrtschiff sein. Das neue Flaggschiff der
Costa Flotte wird auf der Fincantieri Werft Marghera bei Venedig gebaut.
Die Kosten belaufen sich auf rund 150.000 Euro pro Unterbett. Die
Auslieferung erfolgt voraussichtlich im Oktober 2014. Der Neubau stellt
eine Weiterentwicklung der Schiffe der „Concordia-Klasse“ dar, deren
Ausstattung sich durch zahlreiche Innovationen wie das ganzheitliche
Samsara Spa oder die Riesen-Kinoleinwand auf dem Pooldeck auszeichnet.
Diese in den vergangenen Jahren in Dienst gestellten und seitdem
erfolgreich betriebenen Costa Schiffe dienen dem Neubau als Vorbild,
wobei die Services und Angebote an Bord noch zusätzlich optimiert
werden. Die Finanzierung des Neubaus wird in Kürze abschließend
geregelt.

 

Gleichzeitig
kündigte Costa Crociere den Verkauf der „Costa Marina“ an, die mehr als
20 Jahre zur Costa Flotte gehörte und diese nun im November 2011
verlassen wird.

 

Pier
Luigi Foschi, Chairman und CEO von Costa Crociere S.p.A.: „Diese
Neubestellung, die zehnte innerhalb von zehn Jahren, festigt nicht nur
die guten Geschäftsbeziehungen zwischen unserem Unternehmen und
Fincantieri. Sie unterstreicht auch die Position von Costa als führende
europäische Kreuzfahrtreederei sowie unsere Fähigkeit, eine treibende
Kraft für die Kreuzfahrtindustrie und den Tourismus allgemein zu sein.
Zudem führt der Neubau zu einer weiteren Vergrößerung unserer Kapazität
und hilft uns zusätzlich dabei, unsere Flotte noch effizienter
einzusetzen.“

 

Die
heute geschlossene Vereinbarung erfolgte nur wenige Tage nach dem
technischen Stapellauf der „Costa Fascinosa“ (114.500 Tonnen, 3.800
Gäste), einem weiteren neuen Costa Schiff, das derzeit auf der
Fincantieri Werft gebaut und das im Mai 2012 getauft wird.

 

Seit
dem Jahr 2000 hat Costa insgesamt zehn neue Kreuzfahrtschiffe bei der
italienischen Werft Fincantieri mit einem gesamten Investitionsvolumen
von über 5 Milliarden Euro bestellt.

 

e-hoi - click and cruise

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein, costa

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: