Wichtige Nord-Süd-Verbindung in der Schweiz gesperrt

Wer in der zweiten Augusthälfte nachts durch den Schweizer San Bernardino-Tunnel auf der wichtigen Durchgangsroute A 13 (Chur – Bellinzona) fahren will, sollte sich über Alternativrouten informieren. Die 6,5 Kilometer lange Röhre zwischen Hinterrhein und San Bernardino wird wegen Wartungs-arbeiten vom 22. bis 26. August nachts von 22 bis 5 Uhr gesperrt. Am letzten Augustwochenende, vom 26. auf den 27. und vom 27. auf den 28., bleibt der Tunnel aufgrund des zu erwartenden Rückreiseverkehrs auch nachts offen. Danach folgen aber vom 28. August bis einschließlich 2. September nochmals fünf Nächte an denen der Tunnel nachts gesperrt sein wird.

Während der Nachtsperren werden Autofahrer über den San Bernardino-Pass umgeleitet. Für Gespanne ist der Pass allerdings ungeeignet, denn die maximal zulässige Fahrzeugbreite beträgt 2,30 Meter. Eine großräumige Ausweichmöglichkeit besteht über die Gotthard-Route A 2.

Aktuelle Verkehrsmeldungen und Hinweise zur Befahrbarkeit aller wichtigen Berg- und Passstraßen gibt es unter http://www.adac.de/verkehr oder bei http://www.adac.de/maps. Eine individuelle Beratung erhält man unterwegs unter der Mobilfunk-Kurzwahl 22 4 11 (1,10 Euro/min. zzgl. Verbindungskosten; E-Plus-Kunden wählen 11 4 11).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.