Advertisements

Kreuzfahrt zur legendären Ruinenstadt Machu Picchu Sternekoch Marcus Krietsch zeigt Kochkunst an Bord der ASTOR

Eigentlich war der Wissenschaftler Hiram Bingham auf der Suche nach der Stadt Vilcabamba, als sein Forscherteam mitten im Dschungel der peruanischen Anden auf Machu Picchu stieß. Heute, 100 Jahre nach der Entdeckung, ist die Inka-Stätte eine der bedeutensten Sehenswürdigkeiten Südamerikas. Ein Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes darf bei einer Reise durch den Süden des amerikanischen Kontinents auf keinen Fall fehlen – und so ist die Machu Picchu-Tour das Highlight der dritten Teiletappe der ASTOR-Kreuzfahrt rund um Südamerika. Während dieser Teilstrecke „Der reiche Süden Amerikas“ vom 2. bis 20. Januar 2012 entdecken Kreuzfahrer das Reich der Inka und die 2.400 Meter hoch gelegene Ruinenstadt bei einem mehrtägigen Landausflug.

Kombinationen und Reisebausteine
„Die Winterreise der ASTOR bietet unseren Gästen mehrere Kombinationen und Reisebausteine an, mit denen sie ihre Kreuzfahrt durch Vor- und Nachprogramme sowie mehrtägige Landausflüge zu einem höchst persönlichen Erlebnispaket ausbauen können“, sagt TransOcean-Geschäftsführer Norbert Becker. Egal ob mystisch in Nebel gehüllt oder von den ersten Sonnenstrahlen des Tages orange erleuchtet: Der Anblick der majestätischen Bergspitze Huayna Picchu, die erhaben über dem Urumbatal thront, gilt als unvergesslich. Nicht umsonst zählt die Stadt Machu Picchu, die auf Deutsch „Alter Gipfel“ heißt, mit ihren gut 200 terrassenförmig angelegten Steinbauten am Fuße des gleichnamigen Berges zu den meistfotografierten Motiven der Welt. Noch heute rätseln Forscher, wie die Inka derart große Steine lange vor der Entwicklung des Rads bewegen konnten. Weitere atemberaubende Fotomotive bieten auch die anderen Höhepunkte der 19-tägigen Kreuzfahrt von Venezuela nach Chile. Passagiere wandeln auf den Spuren von Evolutionsbegründer Charles Darwin, wenn sie die Galápagos-Inseln vor der Küste Ecuadors besuchen. Mit etwas Glück begegnen sie auf der Insel Pinta Landleguanen und Riesenschildkröten wie „Lonesome George“, dem letzten seiner Art.

Sternekoch Krietsch entführt in die Welt aus Wein und Schokolade
Nach den erlebnisreichen Landausflügen wartet an Bord der ASTOR ein besonderes Genussprogramm: Exklusiv werden Urlauber von Sternekoch Marcus Krietsch bekocht, der bereits mit Eberhard Witzigmann und Johann Lafer gearbeitet hat. An Bord der ASTOR verrät Krietsch zahlreiche Tricks und Kniffe aus der Profi-Küche und kreiert der Destination entsprechend besondere Menüs. Passend zur Reise nach Ecuador, dem Land der Kakaobohne, tauchen Kreuzfahrer zudem in die ASTOR-Erlebniswelt „Wein & Schokolade“. Zusätzlich zu Vorträgen des Bremer Chocolatiers Hachez und Ausflügen in die Anbaugebiete der schmackhaften Edelbohnen darf natürlich auch der Geschmackstest nicht zu kurz kommen. Und wer meint, Frankreich, Italien und Deutschland seien der Maßstab für Qualitätsweine, der hat die Rebkompositionen aus Chile und Argentinien noch nicht probiert.

In 115 Tagen rund um Südamerika
Die kleine, familiäre ASTOR fährt vom 8. Dezember 2011 bis 31. März 2012 rund um Südamerika. Dabei werden die maximal 578 Passagiere stets von 278 deutschsprachigen Crew-Mitgliedern umsorgt. Neben dem Machu Picchu-Ausflug zählen eine Gletscherwanderung in Patagonien, Whale Watching in Ponta Delgada und eine Tour zu den Wasserfällen von Iguaçu zu den Höhepunkten der 115-tägigen Kreuzfahrt.

Einen unbeschwerten Urlaub ermöglicht TransOcean mit dem Rundum-Wohlfühl-Paket, das An- und Abreise per Flugzeug ab Deutschland sowie Treibstoffzuschlag bereits in den Endpreis integriert und den höchst persönlichen TransOcean-Service noch weiter ausbaut. Dafür steht Passagieren vor, während und nach der Kreuzfahrt eine Reisebegleitung mit Rat und Tat zur Seite: Schon am Flughafen in Deutschland begrüßt sie die Kunden persönlich und hilft während des gesamten Flugs. Am Zielflughafen unterstützen die Mitarbeiter bei der Gepäckausgabe, kümmern sich bei Bedarf um die Einreiseformalitäten und begleiten die Gäste zum klimatisierten Reisebus. Nicht zuletzt gilt für TransOcean-Reisende ein Freigepäck von 30 Kilogramm pro Person.

Advertisements

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: