Salma Hayek und Antonio Banderas feiern die Premiere von „Der gestiefelte Kater“

Großes Schiff – großes Kino: Am Sonntag, den 16. Oktober 2011, feierte der neue DreamWorks Film „Der gestiefelte Kater“ Premiere auf dem weltgrößten Kreuzfahrtschiff, der Allure of the Seas. Die Hollywood Superstars Salma Hayek und Antonio Banderas, die den beiden animierten Hauptfiguren ihre Stimmen leihen, präsentierten sich gutgelaunt auf dem roten Teppich an Bord der Allure of the Seas in Fort Lauderdale, Florida.

Lange bevor der gestiefelte Kater im DreamWorks Kinohit „Shrek“ ein Comeback fand, war die Geschichte um den Kater weltbekannt. Der neue 3D-Film dreht sich nun als erster Ableger von „Shrek“ ausschließlich um den von Antonio Banderas gesprochenen gestiefelten Kater, der gemeinsam mit der Katze Kitty, der Salma Hayek ihre Stimme geliehen hat, die Welt retten muss. In Deutschland gibt es den Familienfilm ab Dezember 2011 in den Kinos zu sehen.

Die Premiere des neuen Films fand in passender Kulisse statt: Auf dem neuesten Schiff von Royal Caribbean International. Die Allure of the Seas ist gemeinsam mit ihrem Schwesterschiff, der Oasis of the Seas, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Dank der 3D-Leinwandtechnologie in Zusammenarbeit mit DreamWorks® können die Passagiere ganz in die Welt der Kinohelden eintauchen.

Die 16 Decks der Allure of the Seas umfassen sieben Lifestyle-Areale voller Innovationen, darunter der Central Park mit über 12.000 Pflanzen, der Boardwalk und die Royal Promenade. Auch die Hollywood-Stars durften die zahlreichen Highlights an Bord entdecken: Dazu zählen zwei Kletterwände, freitragende Whirpools hoch über dem Meer sowie die stehende Welle des FlowRider® Surf-Simulators, den es an Bord der Oasis Klasse Schiffe gleich zwei Mal gibt.

Bildunterschrift:
(L-R) Salma Hayek, Regisseur Chris Miller und Antonio Banderas bei der Premiere von „Der gestiefelte Kater“ an Bord der Allure of the Seas von Royal Caribbean International.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.