Werbeanzeigen

MSC Lirica mit neuem Heimathafen 2011/2012 in Abu Dhabi

 Mit der Ankunft der MSC Lirica im temporären Hafen Mina Zayed wurde dem Kreuzfahrt-Tourismus von Abu Dhabi ein neuer Meilenstein gesetzt. Die 59.000 Tonnen schwere MSC Lirica erreichte am Samstag Abend, aus Genua kommend, ihren neuen Heimathafen. Das Schiff, die Passagiere und die Crew wurden auf landestypische Art herzlich empfangen und mit Feuerwerk, Tanz- und Falkendarbietungen begrüßt.

Ab Ende Oktober 2011 wird die MSC Lirica zu insgesamt 19 Fahrten in die Emirate aufbrechen. Die 8-Tage / 7-Nächte-Kreuzfahrten führen ab Abu Dhabi nach Muscat, Al Fujairah, Khasab und Dubai.

Am Sonntag, den 30. Oktober wurde eine Zeremonie am Hafen abgehalten, um die MSC Lirica im neuen Heimathafen offiziell willkommen zu heißen. Unter den Ehrengästen waren HH Scheich Sultan Bin Tahnoon Al Nahyan, Vorsitzender der Abu Dhabi Tourism Authority (ADTA), Seine Exzellenz Mubarak Al Muhairi, Generaldirektor der ADTA, Pierfrancesco Vago, CEO MSC Cruises und Fabio Cannavaro, ehemaliger Kapitän der italienischen Fußballnationalmannschaft und Ehrengast von MSC Cruises.

Scheich Sultan unterstrich während den Feierlichkeiten, dass die MSC Lirica immer als Vorreiter in Erinnerung bleiben wird: „Viele der Passagiere, die mit der MSC Lirica nach Abu Dhabi kommen, sehen die Vereinigten Arabischen Emirate zum ersten Mal – und kommen hoffentlich wieder. Unsere Statistik zeigt, dass 30 Prozent der Kreuzfahrtpassagiere zum jeweiligen Heimathafen für einen längeren Aufenthalt zurückkehren und wir freuen uns sehr, diese Besucher bald wieder willkommen zu heißen. Die Investitionen in diesen vorläufigen Hafen werden sich für die ADTA, die Abu Dhabi Ports Company, Abu Dhabi Terminals und die Tourism Development & Investment Company als rentabel erweisen.“

Der Ankunft der MSC Lirica in Abu Dhabi ging eine rund einjährige Kooperationsphase voraus. Seit der Vertragsunterzeichnung haben die ADTA und MSC Cruises in zahlreiche gemeinsame Messeauftritte sowie Marketing- und Anzeigenkampagnen investiert.

„Ich bin stolz auf das, was wir bisher erreicht haben und ich bin mir sicher, dass dies der Beginn einer neuen großartigen Ära für den Kreuzfahrt-Tourismus in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist. Ich freue mich auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen uns, dem Hafen und den Tourismusbehörden, durch die die Besucher aus aller Welt eine neue Dimension des Reisens in den Emiraten erleben können“, so Pierfrancesco Vago. Der CEO von MSC Cruises führte weiter aus, dass sie in die Urlaubsdestination Abu Dhabi großes Vertrauen setzen. „Für 2012/2013 planen wir, mit der MSC Opera hier ein größeres Schiff einzusetzen. Mit 867 Kabinen wird sie 25 Kreuzfahrten anbieten und rund 54.000 Passagiere in die Region bringen.“

Die ADTA schätzt, dass durch die neue Positionierung von MSC Cruises rund 22 Millionen US Dollar pro Saison in den Tourismussektor – Fluggesellschaften, Hotels, Transportwesen, F&B – fließen werden. Der Kreuzfahrt-Tourismus ist eine der wichtigsten Säulen in Abu Dhabis Tourismusindustrie. Ziel ist es, bis Ende 2012 rund 2,3 Millionen Hotelgäste in das Emirat zu bringen. Abu Dhabi schätzt, dass bis zum Ende der Saison 2011/2012 im April etwa 170.000 Kreuzfahrtpassagiere als Besucher registriert werden konnten.

Das neue temporäre Kreuzfahrtterminal Mina Zayed kann bis zu 1.300 Passagiere gleichzeitig abfertigen und ist dafür ausgerüstet, dem zu erwartenden Volumen der Saison 2011/2012 und 2012/2013 gerecht zu werden. Das Terminal umfasst rund 2.000 Quadratmeter mit zwei Bereichen: Eine Halle für die Gepäckabfertigung und eine zweite Halle mit Büros, Wartebereich, Gebetsraum, Tourismusinformations-Stand, Wechselstube und Einreisebehörde. Ziel der ADTA ist es, ein langfristiges Wachstum des Kreuzfahrtgeschäftes zu generieren. „Für 2030 rechnen wir mit 600.000 Passagieren“, so HE Mubarak Al Muhairi, Generaldirektor der ADTA.

direkt zum Angebot der MSC Lirica

Werbeanzeigen

Categories: Uncategorized

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: