Werbeanzeigen

Norwegian stellt Programm f

Norwegian stellt Programm f
Bewertung

Norwegian
Cruise Line stellt in dieser Woche ihr Sommerprogramm für die Saison
2013/14 vor. Weiterhin werden vier Freestyle Cruising Resorts in Europa
zum Einsatz kommen – zwei davon ganzjährig. Erstmals kreuzt die
Norwegian Star in Europa und ersetzt die Norwegian Sun in der Ostsee.
Als zusätzliches Highlight erweitert die Reederei ihre Alaskaflotte um
ein drittes Schiff, die Norwegian Sun, die auf 7-Nächte-Kreuzfahrten
zwischen Vancouver und Whittier in Alaska kreuzen wird.

Europa Programm

In
Europa kommt die Norwegian Epic in ihrer dritten Saison zwischen dem
5. Mai und dem 13. Oktober 2013 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten im Westlichen
Mittelmeer zum Einsatz. Neben Barcelona stehen mit Civitavecchia (Rom)
und Marseille (während der Sommermonate) zwei weitere
Einschiffungshäfen zur Verfügung, so dass Gäste flexibel ihren
Kreuzfahrtbeginn wählen können. Die neue Route beinhaltet fünf Häfen in
drei Ländern – Spanien, Italien und Frankreich – darunter Palma de
Mallorca (Spanien). Zusätzlich findet eine 4-Nächte-Kreuzfahrt im
Westlichen Mittelmeer am 1. Mai 2013 statt.

Die
Norwegian Star ersetzt die Norwegian Sun und kommt erstmals in der
Ostsee auf 15 9-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Kopenhagen zum Einsatz.
Highlights der Route sind unter anderem zwei volle Tage, die das Schiff
in St. Petersburg im Hafen liegt, sowie die Fahrt durch die
schwedischen Schären nach Abfahrt aus Stockholm am Nachmittag. Zum
Abschluss ihrer Europasaison kreuzt die Norwegian Star ab dem 19.
September 2013 auf einer 14-Nächte-Route in Richtung Norwegen, Island
und zu den Färöer Inseln.

Die
Norwegian Jade kehrt am 4. Mai 2013 nach Venedig zurück und startet
von dort aus zu abwechselnden 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den Griechischen
Inseln und in Richtung Adria, Griechenland und Türkei. Im Herbst und
Winter (zwischen dem 26. Oktober 2013 und dem 12. April 2014) stehen
ab/bis Civitavecchia (Rom) acht 10-Nächte-Kreuzfahrten im östlichen
Mittelmeer sowie neun 11-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Mittelmeer und
Heiliges Land auf dem Programm.

Ab
dem 17. April 2013 nimmt die Norwegian Spirit ihre
12-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Barcelona und Venedig wieder auf. Auf
dieser Route, die bis zum 14. Oktober 2013 angeboten wird, werden neun
Häfen in fünf verschiedenen Ländern angesteuert, so dass die Gäste das
Beste des Mittelmeers erleben – inklusive einer Übernachtung in Venedig.
Ab dem 26. Oktober 2013 ist die Norwegian Spirit dann ab/bis Barcelona
auf 20 9-Nächte-Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln unterwegs.
Neben dem Einstieg in Barcelona steht den Gästen alternativ Málaga als
Einschiffungshafen zur Verfügung.

„2013
wird das erste Jahr, in dem wir ganzjährig zwei Schiffe in Europa im
Einsatz haben werden. Das, kombiniert mit der erhöhten Kapazität in der
Ostsee und der Rückkehr der beliebten Norwegian Epic, wird die Basis
für weiteres kontinuierliches Wachstum in Europa darstellen“, so
Francis Riley, Vice President and General Manager International bei
Norwegian Cruise Line.

Alaska Programm

In
Alaska startet die Norwegian Sun ab dem 20. Mai 2013 jeweils montags
ab Vancouver auf ihre Nordroute nach Whittier durch die Inside Passage
zur Glacier Bay und zum Hubbard Gletscher sowie zu den typischen
Alaskahäfen Ketchikan, Skagway und Juneau. Auf ihrer Südroute ab
Whittier zurück nach Vancouver durchquert das Freestyle Cruising Resort
die Inside Passage, besucht den Sawyer und Hubbard Gletscher und stoppt
in Ketchikan, Skagway, Juneau und Icy Strait Point.

Ab
dem 18. Mai 2013 stehen 18 7-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Sawyer
Gletscher ab/bis Seattle auf dem Programm der Norwegian Jewel; neben
Juneau, Ketchikan und Skagway wird auf dieser Route auch Victoria in
British Columbia angelaufen. Die Norwegian Jewel bietet neben ihrer
spektakulären Route auch einzigartige Familienunterhaltung dank der
exklusiven Partnerschaft der Reederei mit der Entertainmentmarke
Nickelodeon. Die 2.394 Passagieren Platz bietende Norwegian Pearl kreuzt
auf ihren 7-Nächte-Routen ab/bis Seattle zur Glacier Bay und stoppt
ebenfalls in Juneau, Skagway und Ketchikan sowie in Victoria.

Ergänzt
wird das Alaskaprogramm um vier neue Rundreisepakete, die Gäste vor
oder nach ihrer Kreuzfahrt mit der Norwegian Sun ab Whittier buchen
können. Die Pakete variieren zwischen vier und sechs Tagen und
beinhalten zwei Tage im Denali Nationalpark mit Begleitung durch einen
lokalen Guide. Darüber hinaus stehen der Besuch bei einem
Hundeschlittenführer in Iditarod (auf 4- und 5-Nächte Touren) sowie eine
Fahrt mit den Zügen der Alaska Railroad auf dem Programm.

„Durch
die einzigartige Schönheit der Landschaft und die spektakuläre
Tierwelt ist Alaska ein beliebtes Sommerreiseziel für unsere Gäste.
Insofern sehen wir eine große Nachfrage für die erhöhte Kapazität und
die abwechslungsreichen Routen“, so Kevin Sheehan, President und CEO
von Norwegian Cruise Line. „Durch die Schritte, die die Regierung
eingeleitet hat, fanden wir es an der Zeit, ein drittes Schiff in Alaska
einzusetzen, und unseren Gästen die Gelegenheit zu bieten, mehr dieser
einzigartigen Region zu sehen. Zusätzlich haben wir unsere optionalen
Rundreisepakete im Programm, die den Urlaub unserer Gäste noch
einzigartiger machen werden.“

Hawaii Programm

Die
Pride of America wird weiterhin als einziges Kreuzfahrtschiff weltweit
unter amerikanischer Flagge jeweils samstags zu 7-Nächte-Inselhüpfen
ab/bis Honolulu mit Stopps auf allen vier hawaianischen Hauptinseln
starten. Anlaufhäfen der Route sind Kahului (Maui / zwei Tage), Hilo
(Hawaii), Kona (Hawaii) und Nawiliwili (Kauai / 2 Tage), zusätzlich
steht eine Nachmittagsfahrt entlang der spektakulären Na Pali Küste auf
dem Programm.

Kurzkreuzfahrten zu den Bahamas

Die
Norwegian Sky wird ihre Kurzkreuzfahrten auf die Bahamas bis zum 25.
April 2014 fortsetzen. Die 3-Nächte-Kreuzfahrten starten freitags und
beinhalten Stopps in Nassau und auf Great Stirrup Cay, der Privatinsel
der Reederei, die erst kürzlich für 20 Millionen US Dollar modernisiert
wurde – unter anderem wurden neue Restaurantbereiche und ein neuer
Anlegebereich errichtet und der Strand erweitert. Montags startet das
Freestyle Cruising Resort ab Miami zu 4-Nächte-Kreuzfahrten mit Stopps
auf Grand Bahama Island, der Privatinsel Great Stirrup Cay sowie in
Nassau.

Angebote

 

 

 

jetzt den neuen Kreuzfahrtkalender bestellen

Werbeanzeigen

Categories: Allgemein, NCL, Norwegian

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: