ZDF – Was w

Seit über 30 Jahren ist das ZDF-Traumschiff fester
Bestandteil des weihnachtlichen Programms bei Millionen Fernsehzuschauern. Am 26. Dezember 2011 ist es wieder soweit – um 20.15 Uhr sticht das ZDF-Traumschiff in See und nimmt seine Zuschauer mit auf Kurs nach Kambodscha, dem Königreich am Thailändischen Golf. Neben der Stammbesatzung um Kapitän Paulsen
(Siegfried Rauch), Hostess Beatrice (Heide Keller) und Doc Sander (Nick Wilder)
sind wieder Harald Schmidt, Inka Bause, Steffen Groth, Nina Bott, Jochen Busse,
Peter Sattmann, Matthias Herrmann u.a. mit von der Partie. An Neujahr 2012 führt
die romantische Reise des ZDF-Traumschiffs dann zum indonesischen Inselkleinod
Bali. Zuschauer, die im Anschluss noch nicht von Bord gehen wollen, dürfen sich
auf eine weitere Folge der „Kreuzfahrt ins Glück“ freuen, die an Weihnachten nach
Kroatien und an Neujahr nach Australien führt.
Im „echten Leben“ ist die DEUTSCHLAND zum Jahreswechsel vor einer anderen
Traumküste unterwegs – der Ostküste von Südamerika zwischen Rio de Janeiro
und Buenos Aires. Im Rahmen des Winterprogramms „Faszination Südamerika“
umrundet der Luxusliner den süd- und mittelamerikanischen Kontinent. Da die
DEUTSCHLAND aufgrund ihrer Größe Häfen besuchen kann, die anderen Schiffen
verwehrt sind, geben diese Reisen hautnah Einblicke in die eindrucksvollen Kunstund
Kulturstätten von Chile, Peru, Ecuador, Guatemala oder Mexiko.
Wer das Traumschiff und seine Stars nicht nur auf dem Bildschirm erleben möchte,
kann bei den nächsten Dreharbeiten hautnah vor Ort mit dabei sein. Vom 23.1. bis
zum 16.3.2012 werden an Bord der DEUTSCHLAND weitere Folgen dieser
Erfolgsserie gedreht, zwischen Valparaiso/Chile und Panama City entlang der
Westküste Süd- und Mittelamerikas. Direkt zu den Angeboten
ZDF-Sendetermine:
„Das Traumschiff – Kambodscha“ am 26.12.2011 um 20.15 Uhr
„Kreuzfahrt ins Glück – Kroatien“ am 26.12.2012 um 21.50 Uhr
„Das Traumschiff – Bali“ am 01.01.2012 um 20.15 Uhr
„Kreuzfahrt ins Glück – Australien“ am 01.01.2012 um 21.50 Uhr

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.