Werbeanzeigen

Kreuzfahrt: Premiere für Segel-Kreuzfahrten mit SY »Star Flyer«

Kreuzfahrt: Premiere für Segel-Kreuzfahrten mit SY »Star Flyer«
Bewertung

Das Passagier-Segelschiff »Star Flyer« wird baulich auf die Kreuzfahrten durch die Ostsee vorbereitet.

Umweltschutz dank neuer Abwassertechnik und Wind-Antrieb

Januar 2012.

Deutschland-Premiere für Segel-Kreuzfahrten mit der »Star Flyer«: Zum ersten Mal segelt der Viermaster im kommenden Jahr zwischen Mai und August auf 16 verschiedenen Routen durch die Ost- und Nordsee. Dabei wird die 115 Meter lange »Star Flyer« eine der Attraktionen der großen maritimen Festivals sein: Sowohl zum Hamburger Hafengeburtstag als auch zur Kieler Woche und der Hanse-Sail führt Kapitän Klaus Müller mit dem Großsegler die Schiffs-Paraden an. Insgesamt 16 teils mehrtägige Aufenthalte in deutschen Häfen stehen auf den Fahrplänen der »Star Flyer«. Das neue Programm führt dabei auch nach Sylt, Borkum und Rügen. Weitere Höhepunkte sind die Routen nach Skandinavien und ins Baltikum. Hier legt die »Star Flyer« abseits der großen Kreuzfahrtschiffe auch in kleineren Häfen an.
· Umweltschutz und Umbauten

Für die Premiere in der Ostsee wird die »Star Flyer« den besonderen Bedürfnissen dieses Segelreviers – temporär – angepasst. Denn ursprünglich ist die »Star Flyer« für Routen durch warme bzw. tropische Gewässer konzipiert worden. Auch deshalb erhält der 115,5 Meter lange Viermaster im gesamten Schiff ein komplett neues Heizungssystem. Die mittschiffs gelegene Tropical Bar, der zentrale Treffpunkt an Bord, kann künftig bei Bedarf geschlossen und sogar beheizt werden. Die Brücke, jederzeit für die Passagiere einsehbar, erhält eine für Segelschiffe typische „Spray Hood“.
· Abwässer mit Trinkwasserqualität

Das mit Abstand größte Investitionsvolumen nimmt indes eine speziell installierte Wasseraufbereitungstechnik ein: Dank des EVAC-System entsprechen alle von Bord abgeleiteten Abwässer Trinkwasserqualität – damit erfüllt die »Star Flyer« die strengen Regularien für Kreuzfahrten durch die Ostsee.

Der größte Pluspunkt in Sachen Umweltschutz ist der Antrieb durch den Wind, denn die »Star Flyer« legt die meisten Abschnitte der Routen unter Segeln zurück. Mögliche Unterstützung leistet ein kleiner Dieselantrieb. Reeder Mikael Krafft: „Diese Kombination macht die »Star Flyer« zu einem der umweltfreundlichsten Schiffe, die jemals durch die Ostsee gesegelt sind.“
· Reeder Mikael Krafft führt Passagiere in Lieblings-Segelreviere

„Zuerst einmal ist die Ostsee ein wunderschönes Segelrevier, mit vielen Inseln, reizvollen Küstenstreifen und nicht zuletzt wegen der Windjammer-Paraden, die wir mit der »Star Flyer« selbstverständlich besuchen werden. Wir sind sehr, sehr stolz, dass die »Star Flyer« eine der Attraktionen der Segelparaden in Hamburg, Kiel und Rostock sein wird“, so Mikael Krafft weiter. „Ganz persönlich hatte ich den Vorteil, als Jugendlicher meine Leidenschaft fürs Segeln an den wunderbaren Küsten Schwedens und Finnlands entdecken zu dürfen und es erfüllt mich mit Stolz, diese spannenden Ziele künftig auch unseren Passagieren zeigen zu können.“
zu den Angeboten

Werbeanzeigen

Categories: clipper, star flyer

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: