Neues Unglück mit Fähre "Sharden" in Italien

30 Meter lang ist der Riss in der Sharden. Die Sharden wollte Rom verlassen und wurde durch einen Schneesturm an die Peer zurückgedrückt. Alle 300 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon. Auf Grund der nur langsamen Evakuierung durh die Crew die eine Panik verhindert sollte, kam es laut N-TV doch zu einzelnen Stresssituationen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.