Werbeanzeigen

Die Donaukreuzfahrt – Routen und Tipps

Die Donaukreuzfahrt ist eine besondere Reise bis ins Donau-Delta. An dieser stelle mündet die Donau ins Schwarze Meer. Die Routen, die die schöne Donaukreuzfahrt bietet, führen von Passau in die Metropolen von Österreich, Serbien und Ungarn. Die Route der kurzen Schnupperkreuzfahrt auf der Donau eignet sich vor allem für Anfänger in Sachen Flusskreuzfahrten. Die Donaukreuzfahrt für Kenner und Genießer dauert zwischen sieben bis vierzehn Tagen. Auf den Routen führen die Flusskreuzfahrten auf der Donau nach Österreich, Ungarn, Serbien und Rumänien

Die Donaukreuzfahrt – Kulturelle Highlights und kulinarische Genüsse
In Passau startet die Flusskreuzfahrt auf der Donau. Der Fluss ist der zweitlängste Fluss Europas und bietet auf der Donaukreuzfahrt zahlreiche kulturelle und kulinarische Highlights. Reisende erleben die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten von Linz. Die Landeshauptstadt von Österreich hat eine beeindruckende Altstadt mit Häusern aus dem 16. Jahrhundert und 18. Jahrhundert. Zudem kann man in Linz, eine Station, die die Donaukreuzfahrt ansteuert, die berühmte Linzer Torte genießen. Weiter führt die Reise auf einer Flusskreuzfahrt auf der Donau in die österreichische Metropole Wien. Neben der Besichtigung von Schloss Schönbrunn bietet der Landgang bei einer Donaukreuzfahrt in Wien auch das Erlebnis des Praters und eine Erkundung des Hundertwasserhauses. Reisende sollten sich auch den Besuch des Kunsthistorischen Museums und des Leopold Museums in Wien nicht entgehen lassen. Weitere Highlights sind die kulinarischen Spezialitäten in Wien, die man in den Cafés und Restaurants genießen kann.

Die Donaukreuzfahrt – auch für Wellnessfans
Die Donaukreuzfahrt ist nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern bietet auch für Wellnessfans Massagen und Saunen sowie Spa-Bereiche auf den Kreuzfahrtschiffen. Anfänger können die Donaukreuzfahrt auch als Schnupperkreuzfahrt erleben. Mit einer Reisedauer von drei bis vier Tagen kann man das Angebot der Flusskreuzfahrt testen und genießen. Abends kann man die Opern, Theater und Restaurants an Land des jeweiligen Hafens besuchen, da die Flusskreuzfahrt nur tagsüber stattfindet. Für die Landgänge sollte man Zahlungsmittel oder Geld einplanen, wenn man in den Museen, Schlössern und Sehenswürdigkeiten vor Ort Eintritt zahlen muss oder wenn man bei den Landgängen in den Restaurants und Cafés die kulinarischen Genüsse erleben will.

Werbeanzeigen

Categories: Donau Kreuzfahrten

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: