Werbeanzeigen

der grosse Traum..Arbeiten an Bord?

der grosse Traum..Arbeiten an Bord?
Bewertung

An Bord eines Schiffes arbeiten ist für viele junge Menschen ein Traum den man sich erfüllen will. Aber Achtung .. es kann ein Traum sein kann aber auch schnell zum Alptraum werden. Ähnlich dem Beruf einer Flugbegleiterin ist das Berufsbild etwas unübersichtlich und verklärt. Früher hörte ich oft, ich werde Flugbegleiterin fliege durch die Welt und lass es mir gut gehen. Fragen Sie heute mal eine Flugbegleiterin auch bei der edlen Lufthansa wie viel Zeit Sie eigentlich noch hat es sich gut gehen zu lassen. Ähnlich ist es an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Da gibt es versuche z.B. durch den Film „Kreuzfahrt Undercover“ oder Artikel in diversen Zeitungen das Arbeiten  an Bord  schlecht zu machen. Fakt ist aber das auch hier das Arbeiten im Vordergrund steht. Die tollen öffentlichen Bereiche die Sie im Traumschiff oder anderen Reportagen sehen werden Sie nie oder nur selten betreten. Keiner sollte alleine mit der Begründung an Bord gehen, die Welt sehen zu wollen. Den in 8 von 10 Häfen wird keine Zeit sein das Schiff zu verlassen. Gerade im Servicebereich gibt es eine 7 Tage Woche ohne frei und das oft über Monate hinweg. So etwas muss man können. Sicher ist auch das gutes Personal gerade im Service oder Küchenbereich immer gesucht ist. Wichtig ist auch das Sie sich vorher über die Reederei für die Sie gerne arbeiten möchten kennenlernen. Im Internet gibt es viele Foren und Websites die von Kollegen für Kollegen gemacht sind. Achten Sie genau auf den Vertrag den Sie unterschreiben. Erst lesen dann denken und dann erst unterschreiben. Die meisten Reeder arbeiten mit Personalagenturen die Adressen finden Sie in der Regel auf den Webseiten der Reedereien. Eine der größten Agenturen ist Seachefs in Hamburg. Es gibt aber auch CSM (Columbia Shipmanagement) für HLKF, Connectjobs, Conpart, Für Verkäufer/Innen am wichtigsten die Gebrüder Heinemann, Für Fotografen ist es Foto Morgan. Genaue Adressen und viele Informationen zum Thema finden Sie unter www.kreuzfahrtjobs.de
 AIDA arbeitet mit einer eigenen Schweizer Agentur. Achten Sie bei kleineren Reedereien genau auf die Auszahlungsmodalitäten. 6 Monate aufs Geld warten sollte in keinem Vertrag stehen. Die An und Abreise zahlt in der Regel die Reederei und Kosten für das Arbeiten an Bord sollten auch nicht anfallen. Ausnahme evtl. Arbeitsschuhe oder Visum im Vorfeld. Auf keinen Fall müssen oder sollten Sie für die Möglichkeit zu arbeiten zahlen. Hier verdienen nur unseriöse Agenturen die Reeder haben das nicht nötig. Ebenso ist Vorsicht geboten wenn Sie einen Vertrag auf Umsatzbasis angeboten bekommen. Der Vertrag kann durch aus einer erfolgsbasierte Komponente enthalten sollte aber grundsätzlich ein Grundgehalt sicherstellen. Wenn Sie nicht sicher sind fragen Sie in einem Forum man wird ihnen immer antworten. Am Ende gibt es nur 2 Möglichkeiten. Entweder Sie kommen nie wieder oder Sie haben auch das Fieber bekommen und kommen immer wieder. Wenn Sie an Bord bei der Crew einmal fragen gibt es in der Regel nur 2 Antworten. Mein erster und letzter Einsatz oder ich bin schon so und so lange dabei und mache weiter. Besonders wichtig ist wer durchhält kann schnell Kariere machen. Ich kenn da das eine oder andere Beispiel. Vom Kellner zum Direktor ist bei einer Reederei keine Seltenheit. Einsatzfreude und Leistungsbereitschaft  wird hier schneller belohnt wie an Land. Natürlich unter harten Regeln.  Sie können Freunde fürs Leben finden und natürlich wenn Zeit ist auch die Welt sehen. Ein erfolgreicher Einsatz auf einem Kreuzfahrtschiff macht sich sogar in Ihren Bewerbungsunterlagen besser als andere. Das zeigt dass Sie hart im Nehmen sind und nicht so schnell aufgeben. Wenn Sie also dieser Tage mal wieder einen Film über böse Arbeitsbedingungen an Bord sehen oder einen Artikel lesen in dem Steht wie schlimm es ist sich eine kleine Kabine teilen zu müssen und Ihnen das Kopf zerbrechen bereitet dann lassen Sie die Finger von diesem Job. Andrerseits aber könnten Sie eine Erfahrung und Freunde fürs Leben gewinnen. Denn auch an Bord gibt es ein Leben nach der Arbeit.
Werbeanzeigen

Categories: Allgemein, Arbeiten an Bord, personal

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: