MACAU boomt weiter

Macau setzt auf touristische Expansion und baut seine Infrastruktur zügig aus. Im Mittelpunkt steht dabei der COTAI-Strip, das aus dem Meer gewonnene Land zwischen den vorgelagerten Inseln Coloane und Taipa. Dort entstehen im Mega-Resort Galaxy Macau neue Luxushotels sowie ein erweitertes und breit gefächertes Shopping-, Restaurant- und Unterhaltungsangebot. Mit einem neuen System aus überdachten Rolltreppen und Fußwegen sollen darüber hinaus für die Besucher Macaus Besichtigungstouren zu Fuß noch bequemer werden.

Ausbau des Mega-Resorts Galaxy Macau: Ritz Carlton und JW Marriott

Umgerechnet rund 1,56 Milliarden Euro lässt sich das Mega-Resort Galaxy Macau seine groß angelegte Expansion kosten. Die Fläche des bestehenden Resorts auf dem COTAI-Strip wird dabei auf einen Quadratkilometer verdoppelt. Die Bauarbeiten für das Projekt, das als das nächste große Entwicklungsvorhaben in Macau gehandelt wird, haben bereits begonnen und sollen Mitte 2015 abgeschlossen sein. Die Anlage wird mit zwei neuen Luxushotels glänzen – das erste All-Suiten-Hotel von Ritz Carlton und das mit 1.100 Zimmern weltgrößte JW Marriott. Insgesamt wird Galaxy Macau dann über 3.600 Zimmer in fünf Luxushotels verfügen. Vorgesehen sind außerdem eine Vergrößerung des Shopping-Angebotes auf mehr als 200 Luxusgeschäfte, ein Ausbau der Konferenzkapazitäten (für bis zu 3.000 Gäste), mehr als 45 neue Restaurants sowie die Erweiterung des Spielbetriebs auf 500 Tische und 1.000 Automaten.

Der Fertigstellungstermin 2015 ist nach Meinung der Galaxy Entertainment Group Limited günstig gewählt, da dann auch eine Reihe wichtiger Infrastrukturprojekte in Macau und den angrenzenden Gebieten abgeschlossen sein sollen. Dazu zählen das Taipa Ferry Terminal für die Schnellfähren von und nach Hongkong sowie die bessere Anbindung der benachbarten chinesischen Provinzen durch die Erweiterung der Macau/Zhuhai Grenzübergänge und den Guangzhou-Zhuhai Super-Highway. Das Mega-Resort Galaxy Macau liegt auf dem COTAI-Strip, einem aus dem Meer gewonnenen Landgebiet zwischen den Macau vorgelagerten Inseln Coloane und Taipa. Bereits heute ziehen die Kasinos, Shows und Shopping Malls der Mega-Resorts wie Galaxy Macau, City of Dreams, Sands COTAI Central und Venetian Macao zahlreiche Besucher an. http://www.galaxyentertainment.com

Macau zu Fuß – jetzt noch bequemer

Mit überdachten Fahrbändern und Fußwegen werden Besichtigungstouren in Macau jetzt noch bequemer. Anfang April wurde ein erster Teilabschnitt dieses neuen Systems auf der Insel Taipa eröffnet. Die 350 Meter lange Anlage verbindet das Venetian Macao Resort mit Restaurants und Geschäften im alten Dorf Taipa. Sie ermöglicht Besuchern und Einheimischen ein schnelleres und wetterunabhängiges Vorwärtskommen.

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt. Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China. Macau liegt an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.