MS Deutschland soll deutsche Flagge aufgeben

die Gerüchte brodeln… Das ursprünglich so hochgehaltene Markenzeichen der MS Deutschland die Fahrt unter deutsche Flagge soll nun bald der Vergangenheit angehören. Deutsche Verträge sind Reedern einfach zu teuer und so steuert Dirk Markus der Chef des Investors Aurelius die Deutschland auf moderne Kurse. Valetta (Malta) soll bald am Bug der MS Deutschland stehen. So wie an der Mein Schiff Flotte von Tui-Cruises. Hier könnte die Reederei viel Geld sparen (Personalkosten) die laut Markus wieder schwarze Zahlen fährt, dank Poolparty und anderen modernen Veranstaltungen die Markus von an Reedereien gerne mal übernimmt. Die Deutschland selbst wird auf wirtschaftlichen Erfolgskurs gebracht ob SIe dabei Ihren ursprünglichen Charakter halten kann ist fraglich und der alte Deilmann würde vermutlich nur abwinken. So wird sich die Deutschland bisher noch recht einzigartig einreihen zwischen die vielen ähnlichen Produkte und weiter an Gesicht verlieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.