Kreuzfahrt: Das schwimmende Klassenzimmer Silhouette Cruises bietet komplette Tauch-Lehrgänge an Bord der Segel-Kreuzfahrtschiffe an

Abtauchen im Paradies. Auf den Seychellen können Kreuzfahrer
 jetzt auch einen Tauchschein machen.

„Das schwimmende Klassenzimmer“, so lautet das Motto für die neuen Tauch-Lehrgänge bei Silhouette Cruises. Im Rahmen der einwöchigen Seychellen-Kreuzfahrten können ab sofort Tauchscheine mit offiziellem PADI-Zertifikat an Bord der vier Segelschiffe erworben werden. Die Kombination ist ideal: Die Seychellen gelten als großartiges Tauchrevier, mit einer Unterwasserwelt aus Granitfelsen, Höhlen, Korallen und guten Sichtweiten. Häufig sind Walhaie zu beobachten. Für die künftigen Taucher trübt selbst der theoretische Unterricht an Bord nicht die entspannte Urlaubsatmosphäre: „Unsere schwimmenden Klassenzimmer stehen für Lernen an Deck und unter Wasser“, so Amit Wasserberg, Kapitän und Reeder von Silhouette Cruises.

Maximal 18 Passagiere reisen jeweils auf den vier Segel-Kreuzfahrtschiffen. An Bord ist mindestens ein Tauchlehrer, der die täglichen Tauchgänge vorbereitet und begleitet, zusätzlich Anfänger und Fortgeschrittene in Theorie und Praxis unterrichtet. Die Ausbildung ist an die Route angepasst. Alle täglichen Ausflüge zu den angesteuerten `Inner Islands´ der Seychellen sind auch für die Tauchschüler möglich, zumal das Klassenzimmer für den theoretischen Unterricht bei Gelegenheit von Deck an den Strand verlegt wird.

Die einwöchigen Seychellen-Kreuzfahrten starten jeweils samstags ab Mahé. Sämtliche Ausrüstung für Taucher und Schnorchler befindet sich an Bord. Vorkenntnisse zum Erwerb der Tauchlizens sind nicht notwendig. Im Idealfall sind die Urlauber im Besitz einer Tauch-Tauglichkeitsbescheinigung, die jeder Hausarzt ausstellen kann.

Weitere Informationen:

Internet: http://www.seychelles-cruises.de oder in jedem Reisebüro

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.