AIDA-Cruises entwickelt sich zum "Aldi der Kreuzfahrtbranche"

Strategisch gut ausgerichtet ist das Rostocker Unternehmen AIDA und entwickelt sich mit seiner Massenpolitik immer mehr zum Kreuzfahrtdiscounter. Kreuzfahrt für Jedermann scheint sich AIDA auf die Fahnen geschrieben zu haben. Für bereits unter 500,- Euro bekommen Sie eine 7 Tage Reise auf einer AIDA. Egal die Masse macht es. Das AIDA allerdings in immer mehr Tests nicht mehr Bestnoten erreicht, kümmert dabei wenig.Die Qualität muss zu lasten des Preises leiden? Der Preis macht die Musik, jedes Jahr Zuwachsraten im zweistelligen Bereich zaubert den amerikanischen Eignern ein Lächeln ins Gesicht. Noch schafft man es in Rostock die vielen Tausend Betten Woche für Woche zu verkaufen. Da fragt man sich wer am Ende die Zeche zahlen muss.   Man versucht die Kunden direkt zu bekommen und auf Reisebüros zu verzichten. Hier musste AIDA bereits rückwärts rudern. Darüber haben wir mehrfach berichtet. Warum AIDA nicht unter deutscher Flagge fährt, als deutsches Vorzeigeunternehmen wagt hier keiner zu fragen. Da schießt man sich lieber auf die kleine MS Deutschland ein. Vermutlich kann ich bald bei LIDL an der Kasse eine Kreuzfahrt für AIDA kaufen. Nun den AIDA Reisenden interessiert es wenig. Verständlicher Weise freut man sich auf seinen günstig geschossenen Urlaub mit Bordguthaben. Was bleibt ist die Frage, wie das auf lange Sicht funktionieren soll.
Ich freue mich auf Eure Meinungen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.