Lloyd’s List Global Awards: Mannschaft der „Costa Concordia“ erhält Auszeichnung „Seafarer of the Year“

(Ob eine solche Auszeichnung zum jetzigen Zeitpunkt angebracht ist bleibt fraglich, nach dem die genauen Umstände noch nicht geklärt sind, was jedoch besonders Schade ist das Costa diese Meldung direkt als Pressemeldung marektingtechnisch verarbeitet. Soetwas hätte doch noch Zeit gehabt) Claus Blohm
Genua, 27. September 2012 – Die Mannschaft der „Costa Concordia“ hat die Auszeichnung „Seafarer of the Year“ („Seefahrer des Jahres“) im Rahmen der diesjährigen Vergabe der „Lloyd’s List Global Awards“ erhalten. Die Preise wurden in insgesamt 14 Kategorien vergeben, wobei eine Jury aus zehn internationalen Schifffahrtsexperten die jeweiligen Gewinner kürte. http://awards.lloydslist.com/global-awards-2012
Die Verleihung der „Lloyd’s List Global Awards“ fand gestern Abend bei einer Galaveranstaltung im Lancaster Hotel in London statt, zu der zahlreiche renommierte Vertreter der internationalen maritimen Wirtschaft gekommen waren. Die Auszeichnung zum „Seafarer of the Year“ 2012 nahm eine Costa Delegation entgegen, zu der auch Crewmitglieder der „Costa Concordia“ gehörten: Sheila Canlas (Assistant Bar Manager), Janice Aguda (Serviererin), Pier Luigi Foschi (Chairman of the Board von Costa Crociere S.p.A.), Alessandro Centrone (Vice President Corporate Human Resources bei Costa Crociere S.p.A.) sowie Marlon Roño (President des Meranti Magsaysay Institute) und Alexandra Maxwell Cecala(Head of Innovation Department des Meranti Magsaysay Institute). Das Meranti Magsaysay Institute ist der weltweit führende Vermittler von Arbeitskräften für Kreuzfahrtreedereien und die Hotellerie. Das Unternehmen betreibt auch die beiden Costa Trainingsschulen in Indonesien und auf den Philippinen.
Mit der Ehrung „Seafarer of the Year“ 2012 wurde die gesamte Crew der „Costa Concordia“ ausgezeichnet. In der Begründung der Jury hieß es: „Als das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia am 13. Januar vor der Insel Giglio auf ein Riff fuhr, konzentrierte sich die internationale Aufmerksamkeit zwangsläufig auf den Kapitän. Was hingegen bei dem großen Medienansturm weitgehend vernachlässigt wurde, waren die aufrechten Beispiele für die Tapferkeit und die Professionalität, welche die Mannschaft an den Tag legte. Als sich das tragische Unglück ereignete, befanden sich 4.229 Menschen an Bord, von denen einige ums Leben kamen. Es sollte aber dabei nicht vergessen werden, dass ohne die professionelle Reaktion der meisten Crewmitglieder die Zahl der Toten viel höher hätte ausfallen können. Unsere Juroren stimmten daher in diesem Jahr mit dem Vorschlag des philippinischen Personaldienstleisters für Schiffsbesatzungen Magsaysay überein, der die Crew nominiert hatte. Das Unternehmen will damit auch auf den Mut anderer Seeleute aufmerksam machen und zugleich die Öffentlichkeit auf die Taten dieser professionellen und ehrbaren Crew-Mitglieder jener Nacht hinweisen.“
Die Auszeichnung zum „Seafarer of the Year“ wird für den Einsatz, die Tapferkeit und die Professionalität vergeben, mit denen Seeleute ihre täglichen Arbeiten verrichten. Die Ehrung erfolgt unabhängig von Dienstgraden an eine Schiffsbesatzung, die sich während der vergangenen zwölf Monate auf See durch Führung, Mut und Weitblick besonders profiliert hat. Die diesjährige Verleihung des „Seafarer of the Year“-Preises wurde von Lloyd‘s Register gesponsert, einer der wichtigsten maritimen Klassifikationsgesellschaften der Welt.
Die „Lloyd’s List Global Awards“ finden innerhalb der internationalen Schifffahrtsbranche breite Zustimmung und gelten als besonders renommiert und glaubwürdig. Sie werden alljährlich von Lloyd’s List vergeben, dem weltweit ältesten täglichen Informationsdienst für die Branche. Ihr Ziel ist es, internationale Maßstäbe für Qualität und Leistung zu setzen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.