Werbeanzeigen

Hapag-Lloyd Kreuzflug zwischen Orient und Okzident: Neue Reiseroute 2013 „Mongolei und Seidenstraße“

Hapag-Lloyd Kreuzflug zwischen Orient und Okzident: Neue Reiseroute 2013 „Mongolei und Seidenstraße“
Bewertung
„Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten“

Jahrhundertealte Handelszentren in Georgien und China Unentdeckte Natur in der Mongolei Reisezeitraum vom 13.5.-30.5.2013, 18 Tage Die beliebte Reiseroute „Seidenstraße“ der Hapag-Lloyd Kreuzflüge wird im Mai 2013 erstmals in Kombination mit der Mongolei angeboten. Der Privatjet ALBERT BALLIN fliegt zwischen Orient und Okzident jahrhundertealte Handelszentren in Georgien und China an. Die Gäste entdecken auf ihrer Reise die unberührte Natur der Mongolei und haben die Möglichkeit eine Nacht in der Wüste Gobi zu verbringen. Zudem stehen für die maximal 42 Gäste weitere exklusive Ausflüge auf dem Programm: In der ehemaligen Karawanenstation Bischkek in Kirgistan führt eine Jeepsafari durch den Ala-Archa-Nationalpark. Zu den weiteren Zielen der Reise zählen der Pilgerort Xiahe und das Kloster Labrang in Klein-Tibet, sowie die Hauptstadt der Mongolei Ulan-Bator und der Gorkhi-Terelj-Nationalpark. Der Kreuzflug findet vom 13.-30.5.2013 statt (18 Tage) und kostet ab 45.990 Euro. Zu den besonderen Merkmalen einer „Kreuzfahrt über den Wolken“ im Privatjet gehört die außergewöhnliche Routenführung zu Städten und Sehenswürdigkeiten, die über normale Linienverbindungen so nicht kombiniert werden könnten. Der Rundum-Service beinhaltet Gepäck- und Limousinenservice, die Erledigung aller Einreiseformalitäten, separates VIP-Check-in ohne Wartezeiten, sowie Gourmetcatering. Jeder Kreuzflug wird von deutschsprachigen Reiseleitern, einem Serviceteam, renommierten Experten sowie von einem Bordarzt begleitet. Übernachtet wird stets in den besten Hotels vor Ort.

Werbeanzeigen

Categories: Hapag Lloyd Kreuzfahrten, Kreuzflüge

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: