Fit für die nächsten Expeditionen: Werftaufenthalt MS BREMEN

  • Erfolgreicher Abschluss des Werftaufenthaltes
  • Komplett neuer Außenanstrich
  • Wiederaufnahme regulärer Fahrplan 15.10. in Lissabon
Nach einem 19-tägigen Werftaufenthalt hat MS BREMEN am 10. Oktober die Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss verlassen. Mit routinemäßigen Arbeiten wurde sie wieder fit gemacht für die kommende Saison. Daneben wurden am Expeditionsschiff erfolgreich Reparaturen am Propeller durchgeführt. Von Hamburg aus startet die BREMEN nach Lissabon, um dort den regulären Fahrplan wieder aufzunehmen – Mitte November geht es das erste Mal ins Antarktische Eis.
Während des Werftaufenthaltes wurden 20 Tonnen Außenfarbe der BREMEN komplett abgetragen, um dem Expeditionsschiff einen frischen TBT-freien Unterwasser-Anstrich zu verleihen. Hierbei wurden lediglich 2 Tonnen Farbe verwendet. Nun kann die BREMEN sich wieder geschmeidig und durch den Gewichtsverlust mit weniger Verbrauch durch die oft sehr sensiblen Fahrtgebiete bewegen.
Zudem wurden in den öffentlichen Bereichen 800qm neuer Teppich verlegt und neue Vorhänge angebracht. Die Kombüse wurde komplett erneuert und mit neuen technischen Geräten ausgestattet, um den kulinarischen Ansprüchen der Gäste auch zukünftig gerecht zu werden.
Die BREMEN fährt heute, am 10. Oktober, nach Lissabon, um von dort die nächste reguläre Reise anzutreten. Diese führt vom 15.10. – 28.10. von Lissabon nach Teneriffa und erkundet die Azoren sowie Madeira.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.