Werbeanzeigen

Norwegian Cruise Line gibt Neubau bei Meyer Werft in Auftrag: Auslieferung des „Breakaway Plus“-Schiffs im Oktober 2015

Norwegian Cruise Line gibt Neubau bei Meyer Werft in Auftrag: Auslieferung des „Breakaway Plus“-Schiffs im Oktober 2015
Bewertung
Wiesbaden/Frankfurt/Papenburg, im Oktober 2012. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line hat mit der Meyer Werft GmbH in Papenburg eine Vereinbarung zum Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffs mit Auslieferungstermin im Oktober 2015 geschlossen. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau mit Fertigstellung im Frühjahr 2017. Das neue Freestyle Cruising® Resort wird mit 163.000 BRZ und Platz für zirka 4.200 Passagiere größer sein als die sich derzeit in der Meyer Werft im Bau befindlichen Schiffe der Breakaway-Klasse. Der Neubau mit dem Projektnamen „Breakaway Plus“ wird das größte Mitglied der Norwegian Cruise Line-Flotte sein und über viele der einzigartigen Design-Elemente und Innovationen der Breakaway-Klasse verfügen.
Der Auftragswert für den Flottenneuzugang liegt bei etwa 700 Millionen Euro. Im Zusammenhang mit der Finanzierung dieses Projekts hält die Reederei Zusagen für Exportkredite durch die deutsche KfW IPEX-Bank GmbH.

„Die Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway haben mit ihrem innovativen Design, dem vielfältigen Kabinen-Mix und einzigartigen Bordeinrichtungen große Aufmerksamkeit im Markt erzeugt. Aufbauend auf diese positive Dynamik und die Expertise und Effizienz der Meyer Werft im Design- und Bauprozess wollen wir mit unserem neuen, größeren Breakaway Plus-Schiff die Marke Norwegian Cruise Line weiter stärken“, sagt Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer der Reederei. „Dieser Neubau setzt unsere Tradition als Innovationsführer im Kreuzfahrtmarkt fort und wird über Neuerungen in Sachen Technik und Umweltschutz verfügen.“
Die Meyer Werft mit Sitz in Papenburg arbeitet derzeit an zwei Neubauten für Norwegian Cruise Line: Die Norwegian Breakaway mit Auslieferung Ende April 2013 und die Norwegian Getaway mit Auslieferung Mitte Januar 2014 mit einer Größe von jeweils 146.600 BRZ und Platz für 4.000 Passagiere. Die Werft baute bereits die vier Norwegian-Schiffe der Jewel-Klasse: die Norwegian Gem mit Auslieferung 2007, die Norwegian Pearl und Norwegian Jade mit Auslieferung 2006 sowie die Norwegian Jewel mit Auslieferung 2005. Der nun in Auftrag gegebene Neubau sowie das optionale zweite Schiff werden bereits das zehnte und elfte Schiff sein, das die Reederei von der Meyer Werft bauen lässt.

„Wir freuen uns sehr, dass Norwegian Cruise Line entschieden hat, die innovative Breakaway-Klasse gemeinsam mit der Meyer Werft weiter zu entwickeln“, sagt Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft. „Unsere Unternehmen verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung und wir schätzen Norwegians kontinuierliches Bekenntnis zur Meyer Werft.“

Werbeanzeigen

Categories: meyer werft, MS Norwegian Breakaway-plus, Norwegian Cruise Line

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: