Werbeanzeigen

Was ist eigentlich los bei Deilmann?

Was ist eigentlich los bei Deilmann?
Bewertung

Chaos in den letzten Tagen und Wochen bei der Deilmann Reederei. Da gibt es genug eigene massive Probleme das Schiff auszulasten und jetzt auch noch die starke öffentliche Diskussion, die fast ausschliesslich auf emotionaler Ebene geführt wird und jede Sachlichkeit hinter sich gelassen hat.
Da gibt es eine Geschäftsleitung in Neustadt die sich jedem öffentlichen Druck beugt. Da wurde mal eben die Entscheidung auszuflaggen wieder zurückgenommen, denn die Bildzeitung, der Kapitän und die Politik  hatten etwas dagegen.
Vielleicht habe ich etwas verpasst, aber ich bin immer davon ausgegangen das die Reederei ein Unternehmen ist und keine Genossenchaft oder gar ein Verein? Alle diese Kommentatoren,inkl. des Kapitäns müssen die Rechnungen ja nicht bezahlen. Da wirkt es fast schon traurig, wenn ein Geschäftsührer dann bei seinen Gästen um eine freiwillige Abgabe bittet oder kann man schon fast sagen bettelt.
Dieses Nachgeben war der erste Fehler! Wohl auch aus diesem Grund verlassen wichtige Manager an diesem Punkt das Unternehmen. Der Kapitän, bestärkt durch diese Schwäche der Geschäftsleitung, haut weiter drauf. Zu einer internen Klärung scheint er wohl nicht bereit, die Bild muss wieder herhalten. Das er damit massiv dem eigenen Arbeitgeber schadet scheint egal. Nun am Ende trifft man in Neutadt doch die richtige Entcheidung, da ist es fast schon ein wenig Ironie, dass Jungblut diesmal umgekehrt in der Presse von seiner Kündigung erfährt.
Das letzte Wort scheint aber noch nicht gesprochen. Auf dem Schiff gibt es Aktionen,die das Ziel haben Jungblut zurück zu holen. Vielleicht sollte die Reederei das Schiff an Jungblut verkaufen, dann kann er machen wa er will. Was nun letztendlich aus der Deutschland wird bleibt weiter ungewiss, denn mit jeder Aktion, die vom Kapitän, der Crew oder der Geschäftsleitung in dieser Richtung ausgelöst wird, verliert das Schiff an Atraktivität, denn wer will schon ein Schiff buchen auf dem das Personal unzufrieden ist. Wenn hier nicht die Bremse gezogen wird, ist bald Schluss mit dem Traumschiff und den Arbeitsplätzen auf dem Schiff und dann muss sich auch Kapitän Jungblut fragen ob das wohl alles so richtig war!

Werbeanzeigen

Categories: Deilmann, Kapitän Jungblut, MS Deutschland

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: