Werbeanzeigen

Nachtgedanken: Der Kampf der kleinen Reeder, muss das eigentlich sein? wo bleibt die Kreativität?

Nachtgedanken: Der Kampf der kleinen Reeder, muss das eigentlich sein? wo bleibt die Kreativität?
Bewertung

Aus aktuellem Anlass, möchte ich noch einmal auf die aktuelle Situation eingehen. Und damit hier nicht wieder etwas falsch verstanden wird, werde ich auf jede Nennung von Marken verzichten.

Ich werde in diesem Artikel  also bewusst keine Namen nennen. Es ist nämlich grundsätzlich egal welche der kleinen Reeder man nimmt. Sie haben alle das gleiche Problem, Ihr Stammpublikum wird weniger und es kommen keine neuen Gäste nach! Durch die Bank haben alle vergessen sich um den Nachwuchs zu kümmern!  Wie kann es sein, wenn ich berufstätige Gutverdiener ansprechen möchte, dass es auf so manchen Schiff kein oder nur sehr eingeschränktes Internet  gibt, oder eine E-Mail 10,- kostet? Von WLAN wollen wir gar nicht sprechen.

 In den letzten Jahren habe ich immer die Meinung vertreten, dass sich die kleinen Reeder zusammen tun sollen. Nach dem ich nun mit verschiedenen Reedern gesprochen habe, wird klar dass es praktisch nicht möglich ist. Viel zu sehr hat man Angst etwas abgeben zu müssen. Genau so könnte ich vorschlagen dass sich Bayern München mit Dortmund zusammen tun sollen. Keine Chance! 
Was passiert tatsächlich? Man streut Gerüchte über Umsatzsteigerungen, zurzeit auch sehr beliebt bei mehreren Reedern die Ankündigung der Flottenerweiterung.  Jeder Wirtschaftsprüfer aber würde sagen, lastet doch erst einmal ein Schiff aus bevor Ihr ein Zweites anschafft. Bleibt der logische Schluss das Erweiterungen gar nicht geplant sind, weil sie wirtschaftlich gar keinen Sinn machen.  Manche Probleme scheinen jedoch hausgemacht. Oft fehlt einfach die Kreativität. 

Dabei machen es die Großen so schön vor. Sie erzählen eine Geschichte um Ihr Unternehmen. Schön zu sehen bei Neubauten. Manchmal sogar 2 Mal die Woche gibt es eine Pressemeldung und oder ein Video! Das Ganze ist so eingespielt das mal als Leser schon ganz automatisch z.B. mittwochs bei meinschiff.tv nachsieht was dort Neues veröffentlicht wird.

Dabei handelt es sich bei den allermeisten Pressemeldungen um eigentlich unwichtige Dinge. Aber die Vielzahl lässt es zu einer Story werden. Es gibt neue Teller? Ist doch eine Meldung wert! Die MS   … war zum ersten Mal in xxx, es gab einen großen Empfang, wo ist die Meldung?

Und jetzt das Beste! Alle diese kleinen Meldungen kosten fast kein Geld, keine Anzeigengebühren und verursachen keine Agenturrechnungen. Jetzt kann sich jeder einmal die Arbeit machen die Pressemeldungen der großen Reeder mit den der kleinen Reeder vergleichen. Bei den kleinen Reedern haben Sie oft wochenlang gar nichts!

Fazit: Es gibt einen neuen Rat gratis, Fangt an Eure eigenen Geschichten zu erzählen, macht neugierig, gebt vielleicht die eine oder andere Schwäche ruhig zu! Fragt Eure Gäste was Sie wollen!  Und ganz wichtig hört ihnen auch zu! Denn die Gäste auf Euren schönen kleinen Schiffen sind mündig und sie wissen was Sie wollen, sonst wären Sie nicht bei Euch an Bord.

Claus Blohm
Werbeanzeigen

Categories: Allgemein, Kreuzfahrten, Meinungen

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

2 Comments on “Nachtgedanken: Der Kampf der kleinen Reeder, muss das eigentlich sein? wo bleibt die Kreativität?”

  1. Anonym
    8. Februar 2013 at 21:07 #

    Herr Blohm, Sie sprechen mir aus der Seele!
    KREATIVITÄT ist nicht nur ein Wort sondern
    bei vielen Klein Reedern ein FREMDWORT.

  2. Anonym
    26. April 2013 at 07:25 #

    Kann mich da nur anschließen. Ist schade ist ein schönes Schiff angaiertes Personal bis jetzt aber leider wohl nur bis jetzt.
    Hofentlich lernen Sie ein wenig und fahren es nicht an die Wand ich habe das Schiff gemocht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: