Cruisetricks berichtet – CIC Flotte (Princess Daphne,Athena und Funchal…) angeblich verkauft

wie Cruisetricks heute berichtet wurden die Schiffe des insolventen CIC Unternehmens an einen portugiesischen Investor verkauft. Dieses will die Schiffe wieder mit einer eigenen Reederei in Umlauf bringen. Ob Ambiente sich noch einmal auf diese alten Schiffe einlässt bleibt ungewiss…Allerdings scheint man in Berlin bislang nichts besseres gefunden zu haben. Lesen Sie hier die wie immer  die detalierten Informationen von Cruisetricks.de. Eine erneute Übernahme der alten und viel zu kleinen Schiffe wäre sicher nicht empfehlenswert für Ambiente, gab es doch in der gefahrenen Saison genug Probleme mit der alten Tonnage.

5 Kommentare

  1. Ich war 2012 auf der prinsess daphne und ich würde sofort wieder mit ihr fahren…Das schöne ist das familiäre auf den Schiff….Die Passagiere waren zwar zum größten Teil ü.50 aber denn noch hatte ich mit meinen 37 Jahren einen tollen Urlaub …Die Kabinen waren geräumig und super sauber…Das Essen war mega lecker und reichlich…Die Kellner und auch die anderen Mitarbeiter waren nett zuvorkommend und immer bemüht …Das einzigste was ich nicht so toll fand wahren die meiner Meinung nach zu offenen Pool's im Wellnessbereich …die sind mir zu offenen um richtig entspannen zu können…Aber an sonnten eine Klasse alte Lady…

  2. Grundsätzlich richtig meine Zweifel, liegen auch eher bei der veralteten Technik des Schiffes und der Wirtschaftlichkeit, bei so wenigen Passagieren. Eine Werft würde oder besser muss sehr teuer werden um wieder auf einen annehmbaren Stand zu kommen.

  3. Wieso, wenn man die alten Schiffe mal in die Werft schickt, damit sie wieder flott gemacht werden und sich vllt auf ein anderes Segment konzentriert (soll ja Leute geben die lieber auf einem kleinen Schiff unterwegs sind, weil das im Umkehrschluss auch bedeutet weniger Menschen an Bord, etwas familiärer) kann man sich auch auf diese Schiffe wieder einlassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.