Emsüberführung von AIDAstella erfolgreich abgeschlossen

Das neue Kreuzfahrtschiff, AIDAstella, hat seine erste Ausfahrt auf der Ems erfolgreich beendet. Das Schiff machte am Samstag, den 9. Februar 2013 gegen 13:30 Uhr am Emskai in Emden fest.

Um Null Uhr – früher als geplant – wurden Samstagnacht die Leinen gelöst und AIDAstella mit einem großen Feuerwerk aus Papenburg verabschiedet. Zwei Schlepper zogen das Schiff mit einer Geschwindigkeit von 1,5 Knoten rückwärts durch die Dockschleuse der Meyer Werft in Papenburg. Anschließend passierte AIDAstella problemlos die Nadelöhre Weener Friesenbrücke und Jann-Berghaus-Brücke. Nur knapp sechs Meter trennten die Bordwand von den Brückenpfeilern.
Dies war seit 2007 die siebte Emsüberführung eines AIDA Schiffes. Zahlreiche AIDA Fans verfolgten die spektakuläre Überfahrt von den Emsdeichen aus und begleiteten AIDAstella auf ihrer Fahrt von Papenburg nach Emden.
Samstagnachmittag startet das 71.304 BRZ große Kreuzfahrtschiff zu einer ersten Testfahrt auf der Nordsee. In den nächsten Wochen werden die letzten Arbeiten am Innenausbau beendet und das Schiff mit Hotelequipment, Mobiliar und Lebensmitteln fertig ausgestattet.
Am 11. März 2013 übergibt die Meyer Werft AIDAstella offiziell an AIDA Cruises. Das zehnte AIDA Flottenmitglied wird am 16. März 2013 in Rostock-Warnemünde getauft. Am Taufabend führt Kapitän Nico Berg allerdings nicht nur eine, sondern gleich zehn Namensgeberinnen zum Taufakt auf die Bühne. Als Ehrengäste der feierlichen Taufzeremonie hat das Unternehmen seine Mitarbeiter und engste Wegbegleiter eingeladen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.