Werbeanzeigen

Azamara Quest – Luxus Reisen ab Hamburg

Azamara Quest – Luxus Reisen ab Hamburg
Bewertung
Neue Abendveranstaltungen in der Jugendstil-Stadt Ålesundoder dem Titanic-Museum in Belfast +++ Flüge für die Hamburg-Kreuzfahrten inklusive

Wenn das Kreuzfahrtschiff Azamara Quest im Juli erstmals ab Deutschland ablegt, feiern auf seinen Routen auch exklusive Abendveranstaltungen an Land Premiere. Bei jeder der drei Abfahrten ab/nach Hamburg lädt die Luxus-Kreuzfahrtmarke Azamara Club Cruises ihre Gäste zu einer kostenlosen Abendveranstaltung an Land ein. Die „AzAmazing Evening“ sind Bestandteil der erweiterten Inklusivleistungen, die ab der Europa-Saison 2013 angeboten werden.

Am 24. Juli 2013 legt das Schiff für 694 Gäste an der Elbe ab und bringt ihnen die Schönheiten Norwegens inklusive dem nördlichsten Punkt Europas näher, bevor es nach 14 Nächten in die Hansestadt zurückkehrt. Als „AzAmazing Evening“ steht dabei ein geführter Besuch in der Jugendstil-Stadt Ålesund inklusive Tanzdarbietung auf dem Programm.

Die 10-Nächte-Kreuzfahrt „Irland, Schottland & Deutschland – British Open“ startet bereits am 14. Juli in Dublin und endet in der größten Hafenstadt Deutschlands. Golf-Begeistere haben auf dieser Reise die Möglichkeit, einige der attraktivsten Grüns in Irland und Schottland zu bespielen. Im Hafen Dublin führt der „AzAmazing Evening“ die Gäste exklusiv in die neun Galerien des Titanic-Museums – wenn dieses für andere Besucher bereits geschlossen ist.

Ein drittes Mal läuft die Azamara Quest am 7. August 2013 in Hamburg zu einer 9-Nächte-Kreuzfahrt Richtung Skandinavien aus. Diese endet in Southampton. Im Hafen von Oslo führt der „AzAmazing Evening“ die Gäste in das Norsk Folkemuseum, Norwegens größtes Museum für Kulturgeschichte.

Werbeanzeigen

Categories: angebote 2013, Hafen Hamburg, MS Azamara Quest, Nordlandrouten

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: