Pressemeldung: Color Line modernisiert für 60 Mio. Eure Ihre Kreuzfahrtschiffe

Color Line investiert im Jahr 2013 rund 60 Mio. Euro in die umfassende Modernisierung ihrer beiden Kreuzfahrtschiffe. Nachdem die „Color Magic“ Anfang April bei der Fayard Werft im dänischen Odense renoviert wurde, wird nun das Schwesterschiff „Color Fantasy“ vom 14. bis zum 18. April in Kiel modernisiert. Innerhalb von fünf Tagen werden im Kieler Hafen auf Liegeplatz 27 unter anderem 15.000 qm Wände gestrichen, 3.500 qm Teppichboden erneuert und 2.400 qm Fliesen verlegt, 250 Kabinen mit neuen Flachbildschirmen ausgestattet und im Color Spa & Fitness Center zwei neue Jacuzzis installiert.

„Unser Anspruch ist es, unseren Passagieren auf jeder Reise und in sämtlichen Bereichen zuverlässig die gewohnt hohe Color Line-Qualität und optimalen Komfort zu bieten. Deshalb investieren wir nicht nur regelmäßig in die Sicherheit unserer Schiffe, sondern natürlich auch in eine hochwertige Ausstattung“, sagt Color Line Geschäftsführer Dr. Jörg Rudolph. Einmal pro Jahr werden die beiden Kreuzfahrtschiffe von Deutschlands größtem Reiseveranstalter für Norwegen-Reisen routinemäßig gewartet. In diesem Jahr wird zusätzlich umfassend investiert.

Im Zuge der Arbeiten in Odense wurde an Bord der „Color Magic“ unter anderem die bisherige Tapas Bar zur Boutique „Fashionize“ umgebaut. Im neuen Shopping-Highlight der Promenade auf Deck 7 finden die Passagiere in Zukunft eine Auswahl an hochwertigen Accessoires und Must-Haves der Saison von Premium Marken wie Moleskin, Ray-Ban oder Liebeskind. Neben der Ausstattung wurde auf beiden Schiffen auch das Veranstaltungsprogramm erneuert: Bereits seit Februar bietet die musikalisch-visuelle Show „Fantasia“ den Zuschauern auf der Strecke Kiel-Oslo fantasiereiche Unterhaltung. Und Richtung Kiel bringt die Show „Piraten des Skagerrak“ ein musikalisches und actiongeladenes Piratenabenteuer für Jung und Alt auf die Bühne der schiffseigenen Show Lounge.

„Unsere Kunden erwarten an Bord unserer Schiffe außergewöhnliche Erlebnisse, beste Unterhaltung und insgesamt ein Angebot von herausragender Qualität“, betont Rudolph. „Deshalb stellen wir höchste Ansprüche an die Modernisierungsarbeiten. Wir sind sehr glücklich, dass wir die entsprechenden Aufträge nach Odense und Kiel vergeben konnten.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.