Werbeanzeigen

Restaurantkonzept: Queen Victoria mit neuem Premium-Restaurant

Restaurantkonzept: Queen Victoria mit neuem Premium-Restaurant
Bewertung
Auf der Queen Victoria der britischen Traditionsreederei Cunard Line gibt es seit Juni mit dem Verandah Restaurant eine neue Premium-Alternative.
 
Das stilvolle First Class-Restaurant, das 100 Gästen Platz bietet, ersetzt das Todd English-Restaurant und folgt dem gleichen Konzept wie das beliebte und preisgekrönte Verandah Restaurant an Bord der Queen Elizabeth, allerdings mit einer leicht abgewandelten Karte voller raffinierter, zeitgenössischer Genüsse.
 
Die Karte wurde vom Sternekoch und kulinarischen Botschafter der Reederei, Jean Marie Zimmermann, kreiert. Es gibt eine Auswahl von sieben Vorspeisen, elf Hauptgängen und sechs Desserts. Die Hauptgänge, die Plats principaux, beinhalten unter anderem Rind und Hummer, flambiert mit Cognac an Trüffeln und Parmesan Pommes Frites – bis jetzt das beliebteste Gericht – sowie im Teig gebackenes Lammkarree an Morcheln und einer Madeira-Reduktion.
 
Ein besonderes Highlight ist das geräucherte Rinder-Carpaccio mit marinierter Aubergine, Wachtelei und Trüffel-Mayonnaise, das auf magische Art die Geschmäcker mit Theatralik verbindet – das Gericht wird unter einer mit Rauch gefüllten Glocke serviert.
Werbeanzeigen

Categories: cunard, Gourmet Reise, Jean Marie Zimmermann, queen Elizabeth, Queen Victoria, Restaurants

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

One Comment on “Restaurantkonzept: Queen Victoria mit neuem Premium-Restaurant”

  1. 24. Juni 2013 at 12:39 #

    Beim Lesen der Gerichte läuft einem ja schon das Wasser im Mund zusammen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: