Reiseempfehlung: Hafenstädte an Frankreichs Mittelmeerküste


Alter Hafen Cannes(c)Guy Lébegue.commons.wikimedia.org
An Frankreichs Mittelmeerküste finden Reisende viele traumhafte Hafenstädte, die sich perfekt für den Zwischenstopp einer Kreuzfahrt eignen. Wer länger als einen Tag in einer Stadt verbringen möchte, kann Hotels in Frankreichs Hafenstädten auf http://www.ab-in-den-urlaub.de finden.
Nah an Italiens Grenze ist Nizza als besuchenswerte Hafenstadt zu nennen. Das Stadtbild ist durch viele Villen, Paläste und Barockkirchen geprägt. Besonders pompös ist die russisch-orthodoxe Kathedrale Saint-Nicolas-et-Sainte-Alexandra. Das historische Flair wird durch zahlreiche Museen unterstützt – Nizza gilt als Kunstmetropole. Zu einem Touristenmagneten gehört unter anderem das „Musée des Beaux-Arts“. Der Berg „Cimiez“ ist ebenfalls ein empfehlenswertes Ausflugsziel, denn hier kann man die Privatsammlung von Henri Matisse besuchen, Ausgrabungen der römischen Stadt sehen und das Franziskanerkloster mit Werken von Jaques Bréa besichtigen. Die Altstadt lädt mit ihren kleinen Gassen und all den Restaurants und Cafés zum ausgiebigen bummeln ein. Der Schlosshügel („Colline du Château“) bietet einen einmaligen Ausblick über das wunderschöne Nizza. Nizza als Start- oder Endhafen, oder auch nur als Zwischenstopp einer Kreuzfahrt haben unter anderem Sea Cloud, Transocean und Azamara Club Cruises im Programm.
In Cannes ist es neben dem Relaxen am Strand zu empfehlen, den „Boulevard de la Croisette“ entlang zu spazieren. Hier befinden sich zahlreiche Shops, Bars, Restaurants, Edelhotels und Boutiquen, sowie einige Casinos. Berühmt ist die Festung der Insel „Sainte-Marquerite“, wo der Mann in der eisernen Maske gefangen war. Sie ist leicht mit der Fähre vom Hafen aus zu erreichen. „Le Suquet“ ist eine Gasse, die vom Hafen durch die Altstadt verläuft. Sie ist relativ lang und steil, aber ist der Aufstieg geschafft, wird man durch einen fantastische Ausblick belohnt. In dem Gässchen befinden sich auch viele Cafés und Restaurants, die zu einer längeren Pause einladen.
Zu erreichen ist Cannes z.B. mit Schiffen der Aida Cruises, der Celebrity Cruises und der Royal Caribbean Cruise Lines.
Legt man in Marseille an, so sollte man einen Besuch bei der Notre-Dame de la Garde nicht versäumen. Die Basilika verfügt über eine Aussichtsform, von welcher man den besten Blick über die zweitgrößte Stadt Frankreichs hat. Am Hafen findet man das 2013 eröffnete Musée Regards de Provence, welches Bilder, Fotos, Plastiken und Zeichnungen zum Thema der Stadt, der Provence und des gesamten Mittelmeerraumes ausstellt. Vom Hafen aus kann man zum Chateau d’If übersetzen, eine kleine Festungsinsel, die früher als Gefängnis diente. Besonders bekannt ist sie als Handlungsort des Romans „Der Graf von Monte Christo“. Kulinarisch sollte man die „Bouillabaisse“ nicht verpassen, eine Fischsuppe und die Spezialität der Stadt. Schiffe der Aida Cruises oder der MSC Kreuzfahrt steuern den Hafen von Marseille an.

Kategorien: Allgemein, Cannes, häfen, Reiseempfehlungen, Reisehinweis

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: