Werbeanzeigen

Carnival zieht sich aus Europa zurück, Umstrukturierungen nötig?

No ratings yet.
wie CEO Gerry Cahill bekannt gegeben hat, will sich der Carnival Konzern zunächst 2014 aus dem Europageschäft zurückziehen.
 
Offiziell werden die hohen Flugpreise von den USA nach Europa und die damit verbundene Angst keine Reisen mehr verkaufen zu können genannt. Carnival hat es nicht geschafft ausreichend europäisches Publikum für die Flotte zu interessieren. 90 % der Gäste kommen immer noch aus den USA.
 
 Hinzu kommen große Investitionen und Kosten für die europäischen Töchter zu denn auch Costa Kreuzfahrten gehört. Costa hat durch den Unfall nicht nur einen riesigen Imageverlust produziert sondern auch Millionen Dollar Schaden verursacht. 
 
Ebenso aber  auch AIDA Cruises die nicht zuletzt oft genug die Bilanz des Carnival Mutterkonzerns gerettet hat. Durch die   Töchter Costa und AIDA bleibt Carnival aber vertreten. Die Entscheidung von Carnival soll zunächst nur für 2014 gelten. Klar ist das Carnival seit dem Costa Unglück und der europäischen Wirtschaftskrise mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen hat. 
 
 Carnival übrigens ist auch eine  der wenigen Reedereien die lieber die eigenen Schiffe umfassend umbaut und renoviert als neue Schiffe in Auftrag zu geben. Aktuelles Beispiel hier die Carnival Destiny, der Umbau kostete 155 Mio US Dollar. Erst 2016 soll ein neues Schiff die Flotte ergänzen, die Carnival Vista.

Ihre Bewertung ist uns wichtig!

Werbeanzeigen

Categories: carnival, carnival cruise line

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: