Wenn die Hoffmanns Sie fragen: „ Haben Sie schon einmal ein Bild gebügelt?“

„ Haben Sie schon einmal ein Bild gebügelt?“ Mit dieser Frage präsentiert sich das Künstler-Ehepaar Ute und Hubert Hoffmann auf den Bühnen verschiedener Kreuzfahrtschiffe. Sie werben damit für Ihren einmaligen Kreativ-Kurs:

 „E n c a u s t i c“.  

Was ist das denn? Am Infostand erfährt der Interessierte mehr über diese kreative Maltechnik. 
Faszinierende, einzigartige optische Effekte haben die Encaustic zu einem wahren Newcomer im Kunstsektor werden lassen. 

Die Grundtechniken selbst lassen sich sehr schnell von ersten Anfängen bis zu einer Perfektion steigern. Der Experimentierfreude sind fast keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob im abstrakten Bereich oder im Gegenständlichen, die Möglichkeiten des künstlerischen Gestaltens sind vielfältig. Sehr beliebt sind die Aufbaukurse mit Bambus-oder Eisbergmotiven oder die Spachtelkurse. 
Letztlich orientieren sich die gewählten Motive an den Zielen der jeweiligen Kreuzfahrt. So soll der Erlebniswert der Kreuzfahrt durch die selbst gemalten Bilder vertieft werden. 
Wer nimmt denn an Ihren Kursen teil? Wie läuft es in Ihren Kursen ab? 

Überwiegend sind es Neulinge, die zu uns kommen. Zumindest in Deutschland treffen wir nur sehr selten auf Passagiere, die bereits „an Land“ Erfahrungen in dieser Maltechnik gesammelt haben. In den Kursen sieht man dann neben den vorwiegend weiblichen Passagieren jeden Alters auch Kinder, Jugendliche und Männer. Die älteste Teilnehmerin, die wir hatten, war bereits 91 Jahre, der jüngste 6 Jahre. 

Bereits in der ersten Schnupperstunde werden einzigartige Exponate „gebügelt“, die Teilnehmer sind oftmals von dem Ergebnis so begeistert und überrascht, dass die Nachfrage nach weiteren Aufbaukursen sehr groß ist. Bei Kreuzfahrten mit vielen Seetagen können wir dann Aufbaukurse anbieten, in denen dann immer neue Techniken erlernt und geübt werden. 99% der Kursteilnehmer kommen wieder und sind stolz auf ihre selbstgefertigten Werke. Das Versprechen von den Kursleitern an die Kursteilnehmer: 
„Wir garantieren Ihnen ein Erfolgserlebnis“, wird ausnahmslos eingehalten! Ein Highlight ist dann immer eine abschließende Ausstellung der Kursteilnehmer. Mit einem Umtrunk und Fototermin lernen die kreativen Passagiere dann auch die Teilnehmer und Exponate der anderen Gruppen kennen. (Foto) Stolz werden bis zu 150 Bilder ausgestellt und die Besucher der Ausstellung staunen, was man schon als Anfänger in so kurzer Zeit mit einem Maleisen zaubern kann. 
Was ist das Geheimnis dieser Maltechnik? 
Die verwendeten speziellen Bienenwachsfarben weisen eine hohe Brillanz auf und wirken besonders gut auf beschichtetem Papier, das als Malgrund verwendet wird. Es sieht sehr professionell aus und ist doch einfach zu erlernen. Am Beginn ist die Lernkurve sehr steil und führt sehr schnell zu vorzeigenswerten Ergebnissen. Da wir ausschließlich in kleinen Gruppen arbeiten und zu zweit die Kurse gestalten, ist eine individuelle Betreuung gewährleistet. 
Das Künstlerpaar Ute und Hubert Hoffmann zieht schon seit über 10 Jahren mit ihren Bügeleisen im Gepäck auf den verschiedensten Schiffen rund um die Welt und hat bereits einige tausend Passagiere durch seine „Schule“ geführt. Vielleicht haben Sie auch einmal auf einem Kreuzfahrtschiff die einmalige Gelegenheit, das Künstlerteam Hoffmann kennenzulernen, um sich auf das Abenteuer Encaustic einzulassen? 
 (z.B.Albatros im Februar 2014, oder AIDA Cara im Juli 2014 ) Oder besuchen Sie uns auf unsrer Website: www.encaustic-hoffmann.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.