Nach(t)gedanken – Venedig: grosse Kreuzfahrtschiffe dürfen ab November nicht mehr rein!

solche Bilder wird es nicht mehr geben

Wie schlimm muss es tatsächlich um Venedig stehen, wenn die Politik schon freiwillig gegen die örtliche Wirtschaft, die großen Schiffe aus dem Hafen verbannt. Hinter den Kulissen rumorte es schon lange, aber keiner wollte es wirklich glauben.

 
Da ist doch die Reaktion in deutschen Foren interessant, da fragt keiner warum eigentlich eine solche Entscheidung nötig war, sondern jeder hofft nur, das die eigene favorisierte Reederei einen Ausweg findet oder noch rein darf und oder wieviel Schadensersatz man bekommen kann bei einer Routenänderung.
 
Böse Zungen  meinen sogar, das die Entscheidung aus wirtschaftlichen Gründen rückgängig gemacht wird. Es fehlt gerade uns Deutschen an Sensibilität, für das eigentliche Problem, die Umwelt und die Natur und die bauliche Substanz der Stadt Venedig die mit jedem einlaufenden Riesenschiff beschädigt wird.
 
Ist es denn wirklich so wichtig mitten in die Stadt zu fahren?  In den allermeisten Häfen müssen die großen Kreuzfahrtschiffe  bereits jetzt draußen bleiben. Denken wir an Petersburg, dort liegen die großen Schiffe weit draußen,  nach London kommt eine MS Hamburg oder eine FTI Berlin, die Großen Schiffe bleiben in Dover. Fazit: Diese Entscheidung  ist goldrichtig und vielleicht ein Argument mal was anderes zu buchen. Ein bisschen mehr Gelassenheit stände uns allen gut zu Gesicht!
Ihr Claus Blohm

Ein Kommentar

  1. Bravo und vielen Dank für die klaren Worte. Die heute aktuellen grossen Pötte mit 300 m Länge haben in der Innenstadt wirklich nichts zu suchen, in Civitavecchia, Palma, Valencia, Marseille, Dubai, Muskat etc. liegen die
    ja auch abseits der Sehenswürdigkeiten. In Venedig nützt auch der Landstrom nicht gegen den Wellenschlag…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.