Werbeanzeigen

Unsere Mittelmeerreise auf der Astor – von Rietzl Gertraud und Perry Rietzl

Unsere Mittelmeerreise auf der Astor – von Rietzl Gertraud und Perry Rietzl
Bewertung
mein Name ist Gertraud Rietzl und ich bein 54 Jahre alt. Mein Mann Perry (51 Jahre) und ich haben im April 2012 eine 9-tägige Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer mit der MS Astor gemacht. Gestartet sind wir in Barcelona. Diese tolle Stadt konnten wir noch ein paar Stunden vor dem auslaufen besichtigen.
 
Am Abend ging die Reise in Richtung Mallorca los. Wir erreichten Palma am nächsten Morgen. Nach einem guten Frühstück besichtigten wir die Stadt Palma. Danach ging es durch das Inselinnere zum Kloster Valldemosa.
 
Nach einem interessanten Rundgang ging es zurück zum Schiff. Am nächsten Tag besuchten wir die Schwesterinsel Menorca. Auch dort unternahmen wir eine sehr interessante Inselrundfahrt mit einigen Stopps. Sardinen, Sizilien und Elba standen ebenso auf den Programm sowie ein Stopp in Süditalien mit einer aufregenden Busfahrt entlang der Küste bis nach Portofino.

 
Der krönende Abschluss war der Ganztagesausflug nach Rom. Diese historische Stadt mit dem Vatikan, dem Petersdom, den Trevi-Brunnen und all den geschichtsträchtigen Gebäuden zu sehen, war unwahrscheinlich beeindruckend.
 
Nach 9 Tagen sind wir in den Hafen von Nizza eingelaufen, wo wir leider wieder von Bord gehen mussten. Aber wir haben in dieser Zeit viele Inseln, Städte, Küsten, Gegenden und unterschiedliche Menschen gesehen, die wir so nie kennengelernt hätten. Das ist das besondere einer Kreuzfahrt. Die MS Astor ist ein kleineres Schiff für ca. 500 Personen und ist damit sehr übersichtlich. Es hat sehr viel Personal und die Sprache ist Deutsch, was sehr angenehm ist. Wir hatten eine schöne Aussenkabine in der Nähe von der Rezeption, so dass wir unsere Fragen immer sehr schnell klären konnten. Es gibt mehre Restaurants, das Essen ist sehr gut und man kann es in einer angenehmen Atmosphäre einnehmen.
 
Abends konnte man den wunderschönen Tag bei einer tollen Show mit der Bordband und den Tänzer ausklingen lassen und wer dann noch nicht genug hatte, konnte in der Bar mit Livemusik noch einen Cocktail trinken. Das Personal ist sehr freundlich und es wird versucht, den Reisenden jeden Wunsch von den Augen zu lesen. Auch die Ausflüge waren gut organisiert und die meisten Reiseleiter versuchten ihre Gegend möglichst gut uns zu zeigen. Da dies unsere erste Kreuzfahrt waren wir tief beeindruckt von dieser tollen Reise.
Gertraud und Perry Rietzl
Werbeanzeigen

Categories: Gertraud Rietzl, Mittelmeer, MS Astor, Reisebericht, transocean

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

No comments yet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: