Werbeanzeigen

MS Azores Reisebericht Teil3 – "Ein Schiff – eine Chance, das Herz ist am richtigen Fleck"

MS Azores Reisebericht Teil3 – "Ein Schiff – eine Chance, das Herz ist am richtigen Fleck"
Bewertung



Ambiente Kreuzfahrten
MS Azores in Alesund
Nun möchte ich heute auch etwas mehr zum Schiff selbst schreiben. Dieser Wunsch wurde mehrfach geäußert.
 
Die Azores ist kein neues Schiff und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Das macht dieses Schiff gerade für alte Seebären interessant.
Ob als MS Stockholm oder als das Traumschiff der DDR MS Völkerfreundschaft, eine Reise auf diesem Schiff war immer etwas ganz Besonderes! 
Das Schiff wurde inzwischen mehrfach umgebaut und modernisiert. (zuletzt 2004). Die Azores verfügt über 8 Decks und erreicht eine Reisegeschwindigkeit von max. 17 Knoten. Maximal können 550 Passagiere aufgenommen werden. Buchbar ist die MS Azores, nur über Ambiente Kreuzfahrten.
 
Als klassischer Oceanliner gebaut, bietet das Schiff sehr viel Platz in den öffentlichen Bereichen. Sie haben sogar die Möglichkeit auf Deck 5 außen das Schiff einmal zu umrunden.

 
Man darf aber dieses Schiff keinesfalls mit anderen Schiffen vergleichen. Die Azores wurde 1948 gebaut… unter ganz anderen Gesichtspunkten. Aber gerade dieser Umstand macht das Schiff interessant. Es gibt einen großen Shop, einen Kartenraum, eine Bibliothek, eine Raucherlounge und ein Casino.
 
Hauptrestaurant Olissipo
Das Hauptrestaurant „Olissipo“ befindet sich auch Deck2 im mittleren Teil des Schiffes. Hier muss ich wirklich positiv Vladimir Murashko und Svetlana Zhelyabdvska erwähnen, die einen erstklassigen Service geleistet haben. Und auch wenn nicht immer alle Speisen dem entsprachen wie Sie auf der Karte angekündigt waren, kann man doch von einer guten Qualität sprechen. Der Rest kommt mit der Zeit.
 
Probieren Sie auf jeden Fall die Weine des portugiesischen Eigners Rui Alegre, des Schiffes, ein Empfehlung!
 
(alle Bilder zum Schiff, im Detail, gibt es nach meiner Reise)
 
Alles in allem bietet die Azores auch bei schlechten Wetter ausreichend Möglichkeiten der Beschäftigung. Für den Abend gibt es die Showlounge und den Beatclub. Die Kabinen sind sehr unterschiedlich in der Gestaltung und Größe, werden aber im Katalog auch entsprechend angeboten. Sollten Sie zu zweit Reisen achten Sie auf eine entsprechende Größe.
 
Eines ist aber ganz wichtig zu erwähnen. Es ist noch nicht alles Perfekt an Bord, so ehrlich muss man sein. Aber es wird jeden Tag besser.
 
Jeden Tag stelle ich positive Änderungen fest. Man arbeitet sehr intensiv daran alle auftauchenden Mängel zu beseitigen.
 
Die Wünsche der Passagiere werden, wenn nur irgendwie möglich, sofort erfüllt. Und man glaubt der ganzen Besatzung das es Ihr ein Anliegen ist dieses Schiff erfolgreich zu machen.
 
„Gewonnen und Verloren wird zwischen den Ohren“ (Frank Wilde / frankwilde.de). Sollte dieser Spruch stimmen, hat die MS Azores in Zukunft nichts zu befürchten. Der Spruch des heutigen Tages an Bord ist „Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz“. Diesen Spruch hat die Crew in vielen Bereichen besonders verinnerlicht. Dafür schon jetzt ein Danke!
 
Auf unsere Reise sind wir natürlich auch ein Stück weiter gekommen. Wir waren in Andalsnes und sind heute in Alesund. Das Wetter ist besonders gut und so ist es einigen ganz hartnäckigen Gästen gelungen, in der letzten Nacht, doch noch Polarlichter zu finden.
 
Ja und in den letzten  Tagen konnten wir auch auf Grund der geringen Größe dieses Schiffes, bei Kaiserwetter, herrliche Fjorde befahren. Klingt blöd aber mir fehlen die richtigen Worte. Neudeutsch vielleicht.
Das war geil!   Alle Bilder
 
Werbeanzeigen

Categories: Ambiente Kreuzfahrten, Claus Blohm, kreuzfahrttester, MS Azores, Reisebericht, schiffstester, Testbericht

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

3 Comments on “MS Azores Reisebericht Teil3 – "Ein Schiff – eine Chance, das Herz ist am richtigen Fleck"”

  1. Franz
    30. März 2014 at 13:54 #

    Von 1948 ist nur noch die Hülle übergeblieben. Das Schiff wurde komplett entkernt und neu aufgebaut.

  2. Anonym
    2. April 2014 at 18:19 #

    super Bericht, Dabke,Danke…

  3. Anonym
    4. April 2014 at 13:09 #

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: