Der Bär ist los an Bord des neuesten Kreuzfahrtschiffs: Royal Caribbean International stellt Kunstsammlung an Bord der Quantum of the Seas vor


Neben Lawrence Argent erwarten die Kreuzfahrtgäste Werke weiterer namhafter Künstler. Darunter ist Paul Villinski mit seiner imposanten Installation „Crossing“, einer Wand mit 210 Schmetterlingen 30 verschiedener Arten aus Aluminium, Edelstahl, Acryl und Emaille. Der Bildhauer Soo Sunny Park präsentiert eine weitläufige, wellige Konstruktion mit dem Titel „Lichtwellen“. Sie erforscht das Potenzial des Lichts als strukturelles Element. Die Werke dieser und anderer Künstler umfassen unterschiedliche Größen, Kunstformen sowie Medien. Sie können sowohl innerhalb als auch außerhalb des Schiffes betrachtet werden.

 

„Royal Caribbean präsentiert schon lange Kunstoriginale auf hoher See. In unserer Flotte verfügen wir über eine der weltweit größten privaten Kunstsammlungen“, sagt Lisa Lutoff-Perlo, Executive Vice President, Operations, Royal Caribbean International.

 

Der Bär mit dem Titel „From Afar“ (deutsch: von weitem) besteht aus 1.340 Edelstahldreiecken und soll die Gäste ermutigen, ihn nicht nur zu betrachten, sondern ihn auch zu berühren. Das Tier strahlt immaterielle Qualitäten aus, die das Leben lebenswert machen, wie Friede, Liebe, Freude, Dankbarkeit und Leidenschaft. Während die Kunstsammlung der Quantum of the Seas diese Aspekte des Mottos behandelt, zeigt das Schwesterschiffes Anthem of the Seas greifbare wie Abenteuer, Unterhaltung und Natur.

 

„Es ist großartig, mit Royal Caribbean zusammen zu arbeiten und dass ich meine Arbeit jede Woche Tausendenden von Menschen zeigen darf“, ergänzt Lawrence Argent. „Das besondere an Kreuzfahrten ist, dass sie Menschen aus der Normalität ihres Alltags herausholen, um ihnen neue Erfahrungen zu eröffnen. Der Bär soll diejenigen ansprechen, die denken, sie wissen nicht, was Kunst ist und ihnen ein zugängliches Gesamtbild bieten.“

 

Seit mehr als 20 Jahren kuratiert International Corporate Art (ICART) die Kunstsammlungen der globalen Flotte von Royal Caribbean. Das Team durchkämmt die Welt nach inspirierenden Künstlern, neuen und etablierten, die faszinierende Werke für die Schiffe erstellen. Dieser Prozess dauert in der Regel zwei bis drei Jahre.

 

Die Quantum of the Seas (Jungfernfahrt im November 2014 ab Cape Liberty, New Jersey) und ihr Schwesterschiff Anthem of the Seas (Jungfernfahrt im April 2015 ab Southampton) führen weitere wegweisende Neuerungen auf See ein. Darunter sind der Fallschirmsprung-Simulator Ripcord by iFly, der North Star, ein spannendes Abenteuer, bei dem sich die Gäste in einer Glaskuppel auf eine atemberaubende Reise über 90 Meter in die Luft begeben, SeaPlex, der größte, überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex auf See mit Autoscooter, Roller-Skating und vielem mehr, sowie die bislang größten und vielseitigsten Kabinen. Die beiden Kreuzfahrtschiffe umfassen jeweils 18 Passagierdecks und eine Tonnage von 167.800 BRZ. Mit 2.090 Kabinen bieten sie Raum für 4.180 Gäste bei Doppelbelegung. Die Quantum of the Seas fährt in ihrer ersten Saison ab Cape Liberty, New Jersey, bevor Shanghai (Baoshan) ihr neuer Basishafen wird.

Advertisements

Schlagwörter:

Kategorien: Royal Caribbean

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: