See-Elefant Selso wieder in Südafrika


Forscher rätseln: Selso, der junge See-Elefant, der von MSC Anfang des Jahres auf der MSC Sinfonia von Durban nach Port Elizabeth transportiert wurde, ist zum zweiten Mal an die südafrikanische Küste zurückgekehrt.

Selso, der junge Südliche See-Elefant, wurde am Spätnachmittag des 15. November 2014 an den Strand des Cape Recife Nature Reserve in Südafrika gespült. Dies ist bereits der zweite „Besuch“ des Jungtiers an der Küste Südafrikas. Zum ersten Mal wurde Selso im Juni 2013 erschöpft und halb verhungert an einem südafrikanischen Strand aufgefunden.

 

Warum Selso an die südafrikanische Küste zurückgekehrt ist, können Wissenschaftler nicht schlüssig erklären. Südliche See-Elefanten leben gewöhnlich im südlichen Indischen Ozean mit Marion Island als nächstgelegener Brutkolonie. Die Insel liegt rund 2.200 Kilometer südlich von Südafrika. Für einen jungen See-Elefanten ist es daher mehr als ungewöhnlich, sich gleich zweimal hintereinander so weit entfernt von seinem eigentlichen Lebensraum aufzuhalten.

 

Nach seiner ersten Landung in Südafrika im Jahr 2013  wurde Selso  im uShaka Sea World’s Rehabilitation Centre aufgepäppelt und konnte  nach seiner Genesung dank der Hilfe von MSC Kreuzfahrten am 11. Januar 2014 wieder in die Freiheit des offenen Meeres, 25 nautische Meilen südlich von Port Elizabeth, entlassen werden. Zur Sicherheit wurde Selso mit einem Peilsender ausgestattet.

 

Kurz danach setzte Selso Kurs Richtung Süden. In weniger als sechs Monaten führte ihn seine Reise über eine Entfernung von mehr als 8.000 Kilometern immer weiter nach Süden. Nach 169 Tagen erreichte er schließlich seine Heimat Marion Island, aber nur, um das Eiland schon wenig später wieder zu verlassen.

 

Von Marion Island aus schwamm das Jungtier wieder Richtung Südafrika zurück. Nach seiner Landung Mitte  November 2014 wurde er unverzüglich zur medizinischen Untersuchung in das Bayworld Oceanarium in Port Elizabeth eingeliefert.

 

Im Rahmen seiner aktuellen Behandlung dort erhält Selso eine besonders energiereiche Nahrung mit dem Ziel, schnell wieder an Gewicht zuzulegen. Da der Jungbulle gerade seine jährliche Mauser durchläuft, musste der von Wissenschaftlern bei seiner ersten Landung angebrachte Peilsender neu befestigt werden. Außerdem nehmen Meeresforscher Fellproben, um mehr über Selsos Fressgewohnheiten herauszufinden. Auch von den Daten des Peilsenders versprechen sich die Forscher neue Erkenntnisse über die Lebensgewohnheiten des See-Elefanten und seiner Artgenossen.

 

Und natürlich hat MSC Kreuzfahrten bereits angeboten, seinem kleinen Freund  erneut Starthilfe in das neue Leben in Freiheit zu geben,  sobald sich Selso von seiner langen Reise erholt hat.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorien: MSC, msc Armonia

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: