Costa Concordia: 16 Jahre Haft für den Unglückskapitän Schettino – entscheidet Gericht!

Costa Concordia Bergung Bild: ARD

Im toskanischen Grosseto ist das Urteil gegen den Italiener Francesco Schettino gefallen. 16 Jahre Haft! Ein vergleichsweise mildes Urteil für 32 Menschenleben. Die Concordia ist fast abgewrackt und die grossen Reedereien machen weiter in der Hoffnung das so etwas nun nicht mehr passieren kann.

Schettino sieht sich als Bauernopfer! Und obwohl er nicht so ganz unrecht hat, darf er sich nicht so einfach aus der Verantwortung als Kapitän rausreden.
 
Jetzt geht es noch um große Entschädigungssummen, jeder will was ab vom Kuchen. Der  Schuldige war schnell gefunden und von der eigenen Reederei schnell fallen gelassen. Bleibt die Frage die   man trotzdem stellen muss, ob es wirklich gelingen kann 2 – 5000 Menschen sicher und ohne Panik zu evakuieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.