AIDA Cruises stationiert ebenfalls ein Schiff in China!


AIDA Konzern Zentrale

Es ist Trend und keiner weiß, was daraus wird! Logischer Schritt oder Experiment? Auch AIDA Cruises, bisher ein rein deutsches Produkt, geht auf den chinesischen Markt! Warum AIDA ausgerechnet China als erste Auslandsstation ausgesucht hat……vermutlich gab es mal wieder höhere Interessen in Genua. Es hätte durchaus logischere Expansionsländer gegeben. Daraus ergibt sich nun die Frage, welches Schiff es werden wird, da bleibt nur eine Möglichkeit- Es wird der zweite Neubau aus Japan sein, den man jetzt gleich an asiatische Verhältnisse anpassen kann. Meine persönliche Meinung dazu? Ein Schnellschuss weil man unbedingt dabei sein will! Ebenso wie NCL es gestern bekannt gegeben hat. Aus meiner Sicht eine falsche Entscheidung, wie auch in Japan bauen zu lassen. Den Chinesen sind keine Deutschen!

Hier nun die Original Meldung:
Ab Frühjahr 2017 wird AIDA Cruises, Deutschlands führender Anbieter für Kreuzfahrten, erstmals ganzjährig ein AIDA Schiff in China stationieren und Kreuzfahrten ab Shanghai für den chinesischen Markt anbieten. Dies teilte das Unternehmen anlässlich des Branchentreffens „10th Annual China Cruise Shipping“ in Shanghai mit.

„Durch das kontinuierliche Wachstum von AIDA haben wir Deutschland zum zweitgrößten Kreuzfahrtmarkt der Welt entwickelt. Mit unserer Marke Costa leisten wir seit 2006 Pionierarbeit in China und haben als erste internationale Reederei dort den Kreuzfahrtmarkt aufgebaut. Die Erweiterung unseres Produktportfolios auf dem wachstumsstärksten Markt der Welt ist ein strategischer Schritt für die weitere erfolgreiche Entwicklung von Costa und AIDA“, sagte Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe.

AIDA Präsident Felix Eichhorn: „Wir sind stolz darauf, dass wir dem aufstrebenden chinesischen Markt weitere wichtige Impulse geben werden. AIDA wird mit seinem Lifestyle-orientierten und innovativen Produkt „Made in Germany“ viele neue Gäste für diesen noch jungen Markt erschließen. Gleichzeitig werden wir mit unseren vier Neubauten, die bis 2020 in Dienst gestellt werden, das enorme Wachstumstempo des deutschen Marktes auch in Zukunft maßgeblich bestimmen.“

Michael Ungerer, ehemaliger AIDA Präsident, ist seit dem 1. September 2015 als Chief Operations Officer Carnival Asia in Shanghai tätig. Er war über 17 Jahre in führenden Positionen an der Entwicklung von AIDA Cruises zu einer der erfolgreichsten europäischen Kreuzfahrtmarken beteiligt und wird nun vor Ort einen wertvollen Beitrag zur Realisierung von AIDAs Wachstumsplänen leisten.

Weitere Details zum Einsatz eines AIDA Schiffes auf dem chinesischen Markt wird das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Schlagwörter:, , , , , , , ,

Kategorien: AIDA-Cruises

Abbonieren und Social Media

Abbonieren Sie meinen RSS Feed und verbinden Sie sich mit den Social Media Seiten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: